Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++Mehrere Einbrüche, Täter erbeuten u.a.Jagdgewehre+++ +++Verfolgungsfahrt mit Verkehrsunfall und Haftbefehl+++

Oldenburg (ots) - +++Einbruch beim Tennisclub Oldenburg Süd e.V.+++ Tatzeitraum 15.05.2015, 20:00 - 16.05.2015, 07:00 Unbekannte Täter brachen die Tür des Geräteschuppens des Tennisclubc Oldenburg Süd e.V. an der Klingenbergstraße auf und entwendeten Garten- und Elektrogeräte, u.a. einen Laubbläser, einen Rasentrimmer sowie einen Hochdruckreiniger. Der Gesamtschaden liegt bei über 1000EUR.

+++Wohnungseinbruch, Täter erbeuten mehrere Jagdgewehre+++ Tatzeitraum 15.05.2015, 14:30 - 17.05.2015, 22:30 Einfamilienhaus in 26122 Oldenburg, Erich-Heckel-Straße Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln eines Fensters in das Einfamilienhaus und durchsuchten mehrere Räume nach Wertgegenständen. In einem Raum stossen sie auf einen ordnungsgemäß verschlossenen Waffenschrank, den sie komplett entwenden. Da der weiße Spezialschrank mit den Ausmaßen 170x60x40 cm kaum durch eine einzelne Person transportiert werden kann, ist von mindestens zwei Tätern auszugehen, die den Schrank mit einem Auto abtransportiert haben dürften. Im Schrank wurden 5 Langwaffen aufbewahrt, allerdings keine Munition. Der Gesamtschaden beträgt über 15.000EUR.

+++Tageswohnungseinbruch in Erdgeschosswohnung+++ Tatzeitraum 16.05.2015, 13:15 - 18:00 Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in 26129 Oldenburg, Karl-Bunjes-Straße Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln einer Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses und durchsuchten das Schlafzimmer nach Wertgegenständen. Sie entwendeten Bargeld, Schmuck und Sammlermünzen im Wert von mehreren Tausend Euro.

+++Verfolgungsfahrt mit Verkehrsunfall und Haftbefehl+++ Bereits am Freitag, 15.06.2015 kam es zu einem Verkehrsunfall an der Rennplatzstraße, in dessen Folge ein Untersuchungshaftbefehl gegen den Fahrzeugführer erlassen wurde. Gegen 06.45 h missachtete der Fahrer eines VW Golf die Anhalteanweisungen einer Polizeistreife in der Ammergaustraße und flüchtete mit hohem Tempo, teilweise mit mehr als 120 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft in Richtung Hochheider Weg. In einer Rechtskurve verlor er dann die Gewalt über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er touchierte einige kleinere Bäume und kam am Zaun des Ohmsteder Friedhofs zum Stehen. Der 27-jährige Fahrzeugführer sowie seine 22- und 26-jährige Begleiterinnen blieben unverletzt. Er stand unter Drogeneinwirkung und hatte keine Fahrerlaubnis. Das am PKW angebrachte Kennzeichen war entwendet. Darüber hinaus fanden die Beamten in seinem Besitz ein gestohlenes Mobiltelefon sowie etwas Marihuana. Die Beifahrerinnen wurden nach Überprüfung entlassen. Der 27-jährige ist amtsbekannt. Gegen ihn sind mehrere Strafverfahren anhängig. Da er erst kürzlich einer Gerichtsverhandlung ferngeblieben war und Fluchtgefahr besteht, beantragte die Staatsanwaltschaft Oldenburg einen Untersuchungshaftbefehl, der anschließend durch einen Richter beim Amtsgericht Oldenburg erlassen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Franz Reinermann
Telefon: 0441/7904004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: