Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Oldenburg: Polizeibeamte von Radfahrer angegriffen +++ 25-Jähriger fährt bei Rot und leistet Widerstand

Oldenburg (ots) - Eine Verkehrsordnungswidrigkeit mündete in der Nacht zu Donnerstag, 7. Mai 2015, für einen 25-jährigen Mann in ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Der 25-jährige Radfahrer überquerte um 00.20 Uhr bei Rotlicht die Ampelanlage am Schloßwall und Paradewall in Richtung Elisabethstraße. Nachdem er den Streifenwagen bemerkt hatte, hielt er an der letzten roten Ampel an.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle zeigte sich der 25-Jährige völlig uneinsichtig. Nachdem er zunächst eine 27-jährige Polizistin und einen 33-jährigen Polizisten beleidigte, fing er wenig später an, die Beamten zu schubsen, zu schlagen und zu treten.

Die Polizeibeamten hatten keine andere Wahl, als dem 25-jährigen Mann Handschellen anzulegen, um die Situation zu beruhigen. Sie trugen bei dem Angriff glücklicherweise nur leichte Blessuren davon. Der 25-Jährige blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Mathias Kutzner

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Telefon: 0441/7904004
Fax: 0441/7904080
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: