Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Oldenburg: Räuberischer Diebstahl in Supermarkt +++ Mehrere Personen vorläufig festgenommen +++ Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragt Haftbefehl gegen zwei Männer

Oldenburg (ots) - Bereits am Freitag, 12. Dezember 2014, ereignete sich gegen 13.00 Uhr ein räuberischer Diebstahl in einem Supermarkt in Oldenburg. Drei Personen wurden von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie sie Zigarettenschachteln aus Automaten stahlen und anschließend in ein Auto brachten.

Ein 54-jähriger Mann ist noch im Supermarkt auf frischer Tat von einem Detektiv ertappt worden. Zwei weitere Personen, eine 26-jährige Frau und ein 19-jähriger Mann, verließen den Markt und stiegen auf dem Parkplatz in ein Fahrzeug ein. Als ein weiterer Ladendetektiv den Mann im Pkw ansprach, wurde er von ihm mit einem Messer bedroht. Anschließend flüchten die Personen.

Das Fahrzeug konnte wenig später von der Autobahnpolizei Ahlhorn auf der Bundesautobahn A 28 in Höhe der Anschlussstelle Hude auf dem Weg in Richtung Bremen angehalten und kontrolliert werden. Im Fahrzeug waren noch eine 60-jährige Frau und ein 4-jähriges Kleinkind.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erließ das zuständige Amtsgericht Oldenburg noch am Wochenende Haftbefehl gegen die 19 und 54 Jahre alten Männer. Die beiden Frauen und das Kind wurden nach Beendigung der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Mathias Kutzner

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Telefon: 0441/7904004
Fax: 0441/7904080
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: