Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Edewecht: Dreister Trickdiebstahl zum Nachteil einer Rentnerin

Oldenburg (ots) - Opfer von Trickdieben wurde jetzt eine Rentnerin aus Edewecht. Am Donnerstagmorgen um 07.00 Uhr erhielt sie einen Telefonanruf. Der Anrufer gab sich als Kriminalbeamter aus und kündigte den Besuch eines weiteren Polizeibeamten an, der in ihrem Haus überprüfen solle, ob ihr Schmuck abhanden gekommen sei. Am gleichen Morgen hätte man in der Nähe eine Einbrecher festgenommen, bei dem man Wertsachen sichergestellt hätte. Nun wolle man abgleichen, ob dabei sichergestellter Schmuck aus ihrem Eigentum stamme.

Kurze Zeit später erschien tatsächlich eine männliche Person an der Haustür, die ihr einen Ausweis mit Lichtbild vorzeigte, der einen Polizeidienstausweis darstellen sollte. Die Rentnerin ließ den Mann daraufhin ein. Wiederum kurze Zeit danach klingelte es wieder an der Tür und ein weiterer angeblicher "Kriminalbeamter" wurde von der Frau eingelassen, angeblich um Spuren in der Wohnung zu sichern. Auch der Besuch dieses "Beamten" war von dem Anrufer, zu dem während der ganzen Zeit telefonischer Kontakt bestand, angekündigt worden.

Der "Spurensicherer" lenkte die Geschädigte nun ab, sodass der zweite Täter im Haus hochwertigen Schmuck entwenden konnte.

Nach der Tat entfernten sich die beiden im Tatobjekt befindlichen Täter aus dem Haus. Der Anrufer hatte während der gesamten Tatzeit, etwa von 07.00 - 07.50 Uhr, telefonischen Kontakt zur Geschädigten aufrechterhalten und sie durch immer neue Ansprachen und Anweisungen abgelenkt.

Möglicherweise steht diese Tat im Zusammenhang mit einem Trickbetrug am 27.02.2014 in Husbäke.

Die beiden Täter im Haus werden als etwa 165 - 170 cm groß, einer mit "normaler" Statur, der andere etwas kräftiger, beschrieben. Einer soll einen beigefarbenen Hut und einen grauen Kurzmantel, der andere eine dunkle Strickmütze und eine dunkle Jacke mit zweireihiger Knopfleiste getragen haben. Beide trugen weder Bart noch Brille.

Mögliche Zeugen, die im Bereich Holljehof / Holljestraße / Breeweg und Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Bad Zwischenahn, Tel. 04403 / 927-0, in Verbindung zu setzen.

Tipps und Beratung:

http://www.polizei-beratung.de/ http://www.lka.niedersachsen.de/startseite/

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: