Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++Polizei geht bundesweit gesuchtes Betrügerpärchen ins Netz++

Oldenburg (ots) - Seit Jahren reiste das Ehepaar durch das Bundesgebiet und beging unzählige Straftaten.

Sie mieteten sich betrügerisch ein, bestellten Waren ohne zu bezahlen, begingen unzählige Diebstähle. Im letzten Jahr lebten sie von Überweisungsbetrügereien, in dem sie sich die Kontodaten von etlichen Firmen verschafften und Überweisungsauftäge fälschten und einreichten. Um mobil zu bleiben, liehen sie sich hochwertige Fahrzeuge und brachten diese nicht wieder zurück.

Als sie sich in betrügerischer Absicht vorübergehend in einem Haus in Rastede einmieteten, bestellten sie unrechtmäßig Waren auf den Namen der Vermieter.

Der Vater der von den Betrügern geprellten Kinder konnte durch eigene Recherche das Pärchen ausfindig machen und verständigte die Polizei. Die Eheleute im Alter von jeweils 45 Jahren konnten in einem Hotel in Westerstede festgenommen werden. Das Fahrzeug, mit dem sie unterwegs waren, war ebenfalls unterschlagen und wurde sichergestellt.

Am heutigen Tag wurden durch das Amtsgericht Westerstede bereits EU-weit ausgestellte Haftbefehle der Amtsgerichte Lübeck und Traunstein verkündet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK Westerstede
Telefon: +49(0)4488/833-125, oder 833-115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: