Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: Stadt Oldenburg: 5.000 Euro Sachschaden bei Küchenbrand +++ 75-Jähriger mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert

Oldenburg (ots) - Am Donnerstag, 9. Januar 2014, kam es gegen 14.40 Uhr zu einem Küchenbrand in der Wiesenstraße in Osternburg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Küche in einer Wohnung eines Mehrparteinhauses in Brand. Ein 75-jähriger Bewohner wurde vorsorglich wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung von Rettungskräften in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein zweiter Mann im Alter von 59 Jahren blieb bei dem Brand unverletzt. Die Berufsfeuerwehr Oldenburg hatte den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Räumlichkeiten.

Brandermittler der Polizei beziffern den entstandenen Sachschaden nach einer ersten Schätzung auf rund 5.000 Euro. Wie es zu dem Brand kommen konnte, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Mathias Kutzner

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Telefon: 0441/7904004
Fax: 0441/7904080
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/oldenburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Das könnte Sie auch interessieren: