Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Diepholz

Diepholz (ots) - Aus gegebenem Anlaß möchte die Polizeiinspektion Diepholz darauf hinweisen, dass die Beschilderungen wie z.B. "Durchfahrt verboten" oder "Links- bzw. Rechtsabbieger" für ALLE Verkehrsteilnehmer, also auch für Anwohner bzw. Ortsunkundige gilt!

An diesem Wochenende kam es im Bereich der Baustelle auf der B 51 zwischen den Gemarkungen Dielingen und Lemförde zu mehreren Beinahe-Unfällen! In diese kritische Situation kamen mehrere Fahrzeugführer, weil sich andere Verkehrsteilnehmer eben nicht an die Beschilderung gehalten haben.

Auch eine Kontrolle durch den Einsatz- und Streifendienst konnte dieses Verhalten bestätigen. Mehrere Verkehrsteilnehmer wurden verbotswidrig beim Befahren des gesperrten Teils beobachtet und mussten ein Verwarngeld zahlen!

Wir möchten an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer appellieren, damit es eben nicht zu weiteren derartigen Gefährdungssituationen kommt - Jeder Verletzte bzw. Verkehrstote ist einer zu viel!!!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Einsatz- und Streifendienst
PHK'in Heuer
Telefon: 05441 / 971-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: