Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: --- Unfallfluchten in Sulingen und Asendorf - Alkoholisierte Radfahrer in Syke und Weyhe - Polizeibilanz des Feiertags ---

Diepholz (ots) - Sulingen - Unfallflucht

Bereits am vergangenen Mittwoch in der Zeit zwischen 19.15 und 20.00 Uhr wurde ein Pkw auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Berliner Straße beschädigt. Der abgestellte blaue VW Touran wurde, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, an der Beifahrerseite beschädigt. Der Lack wurde zerkratzt und es entstand eine Delle. Der Schaden wird auf mindestens 500.- Euro beziffert. Der Verursacher hinterließ keinerlei Nachricht und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Sulingen, 04271 / 9490, in Verbindung zu setzen.

Asendorf - Unfallflucht

Eine 38-jährige VW-Fahrerin befuhr am Donnerstag gegen 13.30 Uhr die Alte Heerstraße in Richtung Syke und bog nach links in einen Gemeindeverbindungsweg ab. Als sie während des Abbiegevorgangs links von einer nachfolgenden Seat Ibiza-Fahrerin überholt wird, kam es zur Kollision. Beide Unfallbeteiligten stiegen aus, die Seat-Fahrerin stellte Beschädigungen an ihrem Fahrzeug fest, stieg wieder in ihren Wagen und fuhr unerlaubt davon. Da sich die VW-Fahrerin das Kennzeichen merkte, konnten unverzüglich die Ermittlungen durch die Polizei aufgenommen werden. Die Seat-Fahrerin muss sich nun wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten. Der Sachschaden am Pkw VW beträgt ca. 500 Euro.

Syke - Radfahrer unter Alkohol

Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde der Polizei am Donnerstag gegen 22.00 Uhr gemeldet, dass ein offensichtlich stark angetrunkener Radfahrer auf der Barrier Straße Richtung Syke unterwegs wäre. Der Verdacht bestätigte sich, denn der 37-jährige Radler aus Weyhe kam bei dem vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest auf einen Wert von 1,75 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Weyhe - Gefährdung des Straßenverkehrs

Ein 20-jähriger Fahrradfahrer fuhr am Donnerstag gegen 22.00 Uhr ohne Rücklicht alkoholisiert auf der Kirchweyher Straße und kommt zu Fall. Der dahinter fahrende Pkw Führer sah den Beschuldigten erst, als er fällt. Er kann einen Zusammenstoß nur durch starkes Bremsen und Ausweichen vermeiden. Der Radfahrer wurde der Dienststelle zugeführt, ein Atemalkoholtest verweigerte er. Eine Blutprobe wurde angeordnet und sein Führerschein beschlagnahmt.

Landkreis - Polizeiliche Bilanz des "Vatertags"

Die Polizeidienststellen des Landkreises ziehen eine durchweg positive Bilanz des gestrigen Feiertags. Den Himmelfahrtstag nutzten wieder viele Männer aber auch Familien und gemischte Gruppen zu einer Vatertagstour. Im Laufe des Tages, insbesondere in den Abendstunden kam es vielerorts zu kleineren Rangeleien, die aber schnell unterbunden wurden. Hier waren die Schützenfeste im ganzen Landkreis die Schwerpunkte. Ansonsten kam es zu keinerlei schwerwiegenden Störungen. Wie üblich musste die Polizei Hinweisen auf lautstarke Gruppen nachgehen, Personengruppen von Spielplätzen verweisen und gemeldeten Ruhestörungen nachgehen. In Weyhe wurden die zur Abholung bereitgestellten Mülltonen absichtlich umgestoßen. An anderer Stelle wurden mehrere Leitpfosten herausgerissen. In Stuhr hatte sich ein Mann in einen Graben ohne Wasser gelegt, um die vereinzelten Sonnenstrahlen zu genießen. Sein Fahrrad hatten Autofahrer im Seitenraum liegend gefunden und einen Unfall vermutet. Die überwiegende Zahl der Feiernden verhielt sich aber vernünftig.

Rückfragen bitte an:
Thomas Gissing
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480109
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: