Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: +++ Bundesstraße 214 zwischen Rehden und Barver seit der Nacht voll gesperrt + litauischer Autotransporter verunfallt auf glatter Straße + Fahrer unverletzt + mindestens 50.000 Euro Sachschaden +++

Diepholz (ots) - Seit kurz nach 02:00 Uhr in der Früh ist die Bundesstraße 214 zwischen Rehden und Barver nach einem Verkehrsunfall mit einem litauischen Autotransporter voll gesperrt. Die Bergungsmaßnahmen dauern aktuell noch an.

Gegen 02:10 Uhr befuhr ein 34-jähriger Mann aus Litauen mit seinem LKW und Anhänger die Bundesstraße 214 in Richtung Sulingen. In Höhe der Ortschaft Lohaus verlor der Fahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Gespann und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, mehrere geladene Fahrzeuge fielen auf die Straße.

Für die Bergungsarbeiten des Gespanns und der Ladung, die aktuell noch andauern, musste die B 214 in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet, es kommt zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Andrik Hackmann
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: