Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemeldung der PI Diepholz vom 13.12.2014

Diepholz (ots) - PI Diepholz

   --- Fehlanzeige --- 

PK Weyhe

Versuchter Diebstahl von Kompletträdern in Weyhe

In der Nacht vom 11. auf den 12.12.2014 zwischen 21 und 06 Uhr versuchte ein unbekannter Täter in Weyhe-Melchiorshausen im Fuhrenkamp die Reifen mitsamt Felgen von einem Mercedes Benz zu entwenden. Da der Täter anscheinend bei der Tatausführung gestört wurde, blieb es lediglich beim Lösen der Radmuttern.

Diebstahl von Weihnachtsschmuck in Kirchweyhe

Am Freitag, den 12.12.2014 gegen 18:32 Uhr beobachteten Anwohner der Hauptstraße in Kirchweyhe wie ein Täter Weihnachtsschmuck aus einem Vorgarten entwendete. Dank der Zeugenangaben konnte der 53jährige Beschuldigte aus Kirchweyhe ermittelt werden. Der entwendete Weihnachtsschmuck konnte bei ihm aufgefunden werden.

Einbruch in eine Gaststätte in Stuhr-Moordeich

Der Einbruch in eine Gaststätte in Stuhr-Moordeich am Freitag, den 12.12.2014, gegen 02:00 Uhr brachte dem unbekannten Täter kein Erfolg. Vermutlich durch die Bewohner aufgeschreckt, verließ der Täter das Objekt ohne Diebesgut.

Einbruch in Einfamilienhaus in Stuhr

Auch der Einbruch in ein Einfamilienhaus in Stuhr, Tannenstraße im Zeitraum vom 09.12.2014, 15:00 Uhr bis zum 12.12.2014, 09:00 Uhr brachte dem oder den Täter(n) keinen Erfolg. Durch eine eingeschlagene Scheibe wurde das Gebäude betreten, schließlich aber ohne Diebesgut wieder verlassen.

Verkehrsunfall mit Flucht in Weyhe

Am Freitag, den 12.12.2014, gegen 15:00 Uhr kam es auf der Kirchweyher Straße in Weyhe zu einem Verkehrsunfall. Ein entgegenkommender Lkw verlor von der Ladefläche ein Abflussrohr, welches auf der Fahrbahn der weiteren Beteiligten (w, 35 Jahre, Weyhe) landete. Das Rohr prallte gegen die Front des Pkw und verursachte Schäden am Stoßfänger und Kennzeichen. Der Lkw setzte seine Fahrt fort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Weyhe unter der Telefonnummer 0421-80660 zu melden.

PK Syke

Sachbeschädigung durch Graffiti 10.12. abends bis 12.12. morgens Stadtgebiet Twistringen Bahnhofstraße / Hohe Straße Im Tatzeitraum wurden an mindestens 5 Objekten, Fahrzeuge und Hauswände, von unbekannten Tätern sogenannte Tags mit grüner Sprühfarbe aufgebracht. Neben den Namen "Eddie und Tobi" fanden sich auch die Zahl 42 und die Abkürzung ACAB. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Twistringen entgegen. Schadenhöhe unbekannt

VU mit Sachschaden 12.12.2014 - 08:15 h Syke-Heiligenfelde - Königstraße / Hannoversche Straße 76-jährige aus Heiligenfelde befuhr mit ihrem PKW die Königstraße und wollte auf die B 6 auffahren. Dabei übersah sie den PKW einer 52-jährigen aus Dörverden, die auf der B 6 in Richtung Bremen unterwegs war. Es kam zur Kollision zwischen beiden PKW, an denen Sachschaden in Höhe von 4250 .- Euro entstand.

VU mit leichtem Personenschaden 12.12.2014 - 08:00 h Syke - Hauptstraße Beim Ausfahren aus einem Grundstück übersah ein 75-jähriger Syker eine die Hauptstraße befahrende 40-jährige Sykerin mit ihrem Fahrrad. Trotz Sofortbremsung kam es zur Kollision mit dem Fahrrad. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden, die Radfahrerin wurde leicht verletzt.

PK Sulingen

1. Fahren ohne Fahrerlaubnis Tatzeit: Freitag, 12.12.2014, 16:45 Uhr Tatort: 27232 Sulingen, Berliner Straße Hergang: Durch eine Streife des PK Sulingen wurde ein 24jähriger aus dem Bahrenborsteler Ortsteil Göthen mit einem Opel Corsa angehalten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Am 04.12.2014 war er bereits durch Beamte des PK Stolzenau ohne Führerschein angetroffen worden.

2. rasende Lkw-Fahrer auf der B214 Tatzeit: 12.12.2014, 00:00 Uhr und 19:00 Uhr Tatort: B214 im Bereich Sulingen und Groß Lessen Sachverhalt: Auf der "Mautausweichstrecke" B214 kommt es immer wieder zu Meldungen über viel zu schnell fahrende Lkw. Aufgrund dessen führt die Polizei dort regelmäßig Lkw-Kontrollen mit dem Hauptaugenmerk Geschwindigkeitsverstöße durch. So konnten durch Beamte des PK Sulingen, unterstützt von Fachkräften der Verfügungseinheit, voneinander unabhängig zwei polnische Lkw-Fahrer angetroffen werden, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h deutlich überschritten hatten! Die Überschreitungen lagen bei 23 bzw. 29 km/h! Nach Ableistung von entsprechend empfindlichen Sicherheitsleistungen durften die Lkw-Fahrer ihre Fahrt fortsetzen.

Falls weitere, presserelevante Meldungen eingehen, werden diese unverzüglich nachgereicht.

   PI Diepholz Jaschek, PK
   --- WDL --- 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: