Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: +++ Autofahrer entzieht sich durch Flucht einer Polizeikontrolle + Verfolgungsjagd gestern Nachmittag auf B 61 in Barenburg + Polizei stoppt flüchtenden Golf letztlich durch gezielten Unfall +++

Diepholz (ots) - Am gestrigen Nachmittag kam es in Barenburg zu einer Verfolgungsfahrt, die von der Polizei nur durch einen herbeigeführten Zusammenstoß mit dem flüchtenden Fahrzeug beendet werden konnte.

Gegen 16:40 Uhr wollte eine Zivilstreife auf der Bundesstraße 61 in Barenburg einen blauen PKW VW Golf einer Routinekontrolle unterziehen. Als der aus Bassum stammende 33-jährige Fahrer die Polizeibeamten erkannte, gab er Gas und flüchtete in halsbrecherischer Art und Weise in Richtung Sulingen.

Bei einem Überholmanöver kam es zu einer seitlichen Kollision des Golf mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Weitere Fahrzeuge wurden auf der vielbefahrenen Bundesstraße durch die Fahrweise des Flüchtenden zu Ausweichmanövern gezwungen.

Der 33-jährige flüchtete im weiteren Verlauf zum Teil über Nebenstraßen und konnte auf der Kreisstraße 19 Richtung Varrel kurzfristig gestoppt werden. Allerdings wendete der Golffahrer seinen Wagen und flüchtete anschließend erneut.

Letztlich bog er dann in eine Sackgasse in Barenburg ab. Hier konnte er in einem Wendehammer durch ein gezieltes "Festsetzen" an der Weiterfahrt gehindert werden. Hierbei wurde sowohl der Funkstreifenwagen als auch der Golf erheblich beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise während der gesamten Verfolgung niemand.

Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und zur Wache verbracht. Hier stellte sich dann auch schnell der Grund für die Flucht des Mannes heraus: dieser war nicht im Besitz eines Führerscheins und stand zudem unter Alkoholeinfluss. Festgestellt wurden 0,39 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen.

Gegen den Verkehrsrowdy leitete die Polizei Strafverfahren wegen mehrerer Straßenverkehrsgefährdungen, Nötigungen, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht ein.

Der 33-jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und war letztlich geständig. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Zur weiteren Beweisführung sucht die Polizei in Sulingen nun Zeugen und insbesondere auch Geschädigte. Wem der blaue Golf gestern Nachmittag auf der Bundesstraße 61 und im Bereich Barenburg aufgefallen ist und wer von diesem zu Ausweich- oder Bremsmanövern gezwungen wurde, wird gebeten, sich unter Telefon 04271/9490 zu melden. Auch sucht die Polizei den Fahrer des Fahrzeugs, das mit dem Golf kollidiert ist.

Rückfragen bitte an:

Andrik Hackmann
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: