Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: +++ 45-jährige Autofahrerin stirbt bei tragischem Verkehrsunfall heute Morgen in Rehden + PKW wird an unbeschranktem Bahnübergang von Diesellokomotive erfasst + Lokführer unter Schock +++

Diepholz (ots) - Bei einem tragischen Verkehrsunfall am heutigen Morgen in Rehden verunglückte eine 45-jährige Frau aus Dickel tödlich.

Gegen kurz vor 07:30 Uhr war die Frau mit ihrem PKW Hyundai auf der Lohauser Straße von der Bundesstraße 214 kommend unterwegs. An dem dortigen unbeschrankten Bahnübergang übersah sie aus noch ungeklärter Ursache eine von links herannahende Diesellok.

Der Lokführer erkannte die Situation und leitete eine Notbremsung ein, trotzdem konnte er eine Kollision nicht mehr verhindern. Die Diesellok prallte in die Fahrerseite des PKW, dieser wurde eine Böschung hinuntergeschleudert.

Die Fahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Neben einem Rettungswagen und einem Notarzt war auch die Feuerwehr Rehden mit 15 Kameraden und zwei Rüstfahrzeugen im Einsatz.

Der Lokführer erlitt einen Schock und konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Notfallmanager der Deutschen Bahn übernahmen die Betreuung.

Ein Seelsorger zur Betreuung der Angehörigen der tödlich verunglückten Frau wurde verständigt.

Die Bahnstrecke musste bis ca. 10:00 Uhr gesperrt werden, ebenso die Lohauser Straße.

Der PKW wurde total zerstört und musste abgeschleppt werden. An der Diesellok entstand nur leichter Sachschaden.

Insgesamt beträgt die Schadenshöhe ca. 20.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Andrik Hackmann
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: