Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: + Patient in Klinik in Twistringen löst Großeinsatz der Feuerwehr aus + Frau bei Unfall in Barnstorf leicht verletzt + Polizei stoppt im Landkreis drei junge Autofahrer unter Drogeneinfluss +

Diepholz (ots) - Twistringen - Feuerwehreinsatz durch Feuerlöscher

Einen Großeinsatz der Feuerwehr löste am gestrigen Abend ein Patient einer Klinik in der Twistringer St. Annen-Straße aus. Gegen 20:25 Uhr nahm der Verursacher zwei Feuerlöscher aus den Halterungen auf dem Flur seiner Station und versprühte den Inhalt. Der Pulvernebel führte zum Auslösen der Brandmeldeanlage, alle Bewohner der Station mussten evakuiert werden. Mit über 100 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr an, konnte jedoch schnell Entwarnung geben. Lediglich die Wände und der Boden der betreffenden Station waren mit einer weißen Pulverschicht überzogen, die sich leicht entfernen ließ. Größerer Sachschaden entstand nicht.

Barnstorf - Verkehrsunfall mit Verletzten

Leicht verletzt wurde am gestrigen Mittwoch eine 78-jährige Frau aus Barnstorf bei einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstrecke zwischen Aldorf und Bockstedt. Gegen 11:30 Uhr war die Frau dort mit ihrem Mercedes unterwegs und missachtete an einer Kreuzung die Vorfahrt eines von rechts kommenden Golf. Die 26-jährige Frau am Steuer des Golf konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden, die PKW krachten ineinander. Hierbei verletzte sich die 78-jährige Unfallverursacherin leicht und begab sich selbsttätig in ärztliche Behandlung. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro.

Landkreis - Polizei ertappt drei junge Fahrer mit Drogeneinfluss am Steuer

Gleich drei junge Fahrer mit Drogeneinfluss am Steuer gingen der Polizei am gestrigen Mittwoch bei Routinekontrollen ins Netz. Eine Zivilstreife der Verfügungseinheit stoppte gegen 14:50 Uhr in Drebber auf der Bundesstraße 51 einen 24-jährigen Mann aus Freiburg mit seinem Opel. Der junge Mann stand genauso unter dem Einfluss von Drogen wie ein 25-jähriger aus Riede, der gegen 20:00 Uhr in Bassum auf der Bremer Straße in eine Polizeikontrolle geriet. In beiden Fällen wurde der Verdacht der Polizeibeamten durch einen Schnelltest vor Ort bestätigt. Auch bei einem 23-jährigen Wagenfelder wurde Drogeneinfluss festgestellt, ihn stoppte gestern Abend gegen 21:30 Uhr eine Streife der Polizei auf der Schulstraße in Wagenfeld. Auch hier fiel der Schnelltest auf Betäubungsmittel positiv aus, so dass der junge Mann zur Blutprobe mit auf die Wache musste. Das gleiche Schicksal ereilte auch die beiden anderen Verkehrssünder, allen wurde zudem die Weiterfahrt untersagt. Die jungen Männer erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein mehrmonatiges Fahrverbot. Zudem droht allen der Entzug der Fahrerlaubnis durch die Führerscheinstelle und der anschließende Gang zum "Idiotentest".

Diepholz - Verkehrsunfallflucht

Am gestrigen Abend kam es auf dem Parkplatz beim Sauna- und Sportparadies in der Moorstraße in Diepholz zu einer Unfallflucht. In der Zeit zwischen 17:30 und 19:15 Uhr wurde ein dort abgestellter schwarzer Peugeot von einem unbekannten Fahrzeugführer hinten links erheblich beschädigt. Der Verursacher flüchtete unerlaubt, ohne sich um den entstandenen Schaden von mindestens 2.000 Euro zu kümmern. Die Polizei konnte bei der Unfallaufnahme blaue Farbspuren feststellen, die vom Verursacher stammen dürften und hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Verursacher machen können, bitte unter Telefon 05441/9710 an die Polizei Diepholz.

Rückfragen bitte an:

Andrik Hackmann
Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren: