Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Pressemeldung des PK Nordenham vom 30.07.2016

Delmenhorst (ots) - Zeitraum : Vorkommnisse, die von Freitag, 29. Juli 2016, 10.00 Uhr, bis Samstag, 30. Juli 2016, 10:00 Uhr, aufgenommen wurden.

Verkehrsunfall nach Wendemanöver auf Kraftfahrstraße

Stadland - Rodenkirchen, Am vergangenen Freitag, dem 29. Juli 2016, ereignete sich gegen 15:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B 212 (Kraftfahrstraße) im Bereich der Überführung der ehemaligen B 437 (Schweier Straße). Ein 20-jähriger aus Lüneburg befuhr mit seinem PKW Audi zunächst die B 437 aus Richtung Varel kommend. Im Bereich der Zufahrt zur B 212 nahm er versehentlich die Abfahrt in Richtung Brake. Als er seinen Irrtum bemerkte, wollte er den kurzen Weg nehmen und kurzerhand auf der B 212 wenden, um anschließend in Richtung Norden weiterzufahren.

Zeitgleich befuhr ein 43-jähriger aus Cloppenburg mit seinem PKW Ford die B 212 in Richtung Brake. Als er den vor ihm wendenden PKW wahrnahm, half auch eine Notbremsung nichts mehr und es kam zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Bei dem Zusammenstoß wurde der Audi auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb mit gebrochener Hinterachse liegen. Der Ford blieb mit massiven Frontschäden auf der Fahrspur in Richtung Brake liegen.

Beide Fahrzeugführer, sowie die 17-jährige Beifahrerin im Audi, wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von schätzungsweise 11.000 Euro. Durch die blockierten Fahrbahnen kam es zu einem längeren Stau und der Verkehr musste einspurig im Wechsel über den Zufahrtstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Der Führerschein des 20-jährigen Audi-Fahrer wurde vor Ort beschlagnahmt. Durch das Wenden auf der Kraftfahrstraße hatte er den Straftatbestand der Gefährdung des Straßenverkehrs verwirklicht, ein Ermittlungsverfahren ist gegen ihn eingeleitet.

Folgeunfall an Unfallstelle

Stadland - Rodenkirchen, Am Freitag, dem 29. Juli 2016, ereignete sich um 15:38 Uhr ein Folgeunfall an der Unfallstelle auf der B 212. Als ein LKW an der Unfallstelle vorbeigeführt wurde, schwenkte die Ladung beim Einschwenken zu weit aus und stieß gegen einen Rettungswagen, der zusätzlich die Unfallstelle absicherte. An dem Rettungswagen entstand Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 500 Euro, war aber weiterhin einsatzbereit.

Unfall nach Abkommen von Fahrbahn mit Totalschaden

Nordenham - Hoffe, Am Freitag, dem 29. Juli 2016, ereigente sich gegen 22:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Kuhweg in Hoffe. Ein 22-jähriger aus Stade befuhr mit seinem PKW VW den Kuhweg von der Bundesstraße kommend in Richtung der Hoffer Straße. Dabei bemerkte er die Rechtskurve zu spät und rutschte geradewegs in einen Graben.

Der Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Am PKW entstanden erhebliche Sachschäden und wird als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft. Die Höhe der Sachschäden beläuft sich auf schätzungsweise 16.000 Euro.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Herr Minor
Telefon: 04731/9981-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: