Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Pressemitteilung der Autobahnpolizei Ahlhorn vom 17.01.2016

Delmenhorst (ots) - Verkehrsunfälle auf Grund der Witterungsverhältnisse

Am späten Nachmittag des 16.01.2016 und in der Nacht ereigneten sich noch weitere vier Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich des PK BAB Ahlhorn.

Gegen 18.15 Uhr kam es auf der A 1 in Fahrtrichtung Osnabrück zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Der Unfallort liegt im Bereich der Samtgemeinde Harpstedt, Landkreis Oldenburg.

Ein Pkw-Fahrerin (w/62) aus Düsseldorf geriet mit seinem nahezu neuen Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlägt sich das Fahrzeug und kommt ca. 150 m weiter in der Berme zum Liegen. Im Fahrzeug werden die beiden Insassen auf der Rückbank (m + w, beide 46 aus Düsseldorf) verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellen die Beamten fest, dass am Fahrzeug noch keine Winterbereifung vorhanden war. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Fahrerin und Beifahrerin (w/28) blieben beim Unfall unverletzt.

Der Schaden wird auf ca. 55.000,- Euro geschätzt.

Bei den anderen drei Verkehrsunfällen, die sich allesamt auf der A 1 zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Vechta ereignet haben, bleibt es jeweils nur bei leichten Blechschäden. Hier beläuft sich der Gesamtschaden auf ca. 17.000,- Euro

PK BAB Ahlhorn

Tel.: 04435-9316-115
Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: