Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Schwarzer Freitag für Quad-Verleih Butjadingen-Tossens Freitag, 15.05.15

Delmenhorst (ots) - Im Gedächtnis bleiben wird der vergangene Freitag, 15.05.15, dem Besitzer eines Quad-Verleihs in Butjadingen. Nachdem die bisherige Saison für ihn ohne Schadensfälle verlief, verlor er an diesem Freitag innerhalb von dreieinhalb Stunden gleich drei seiner Miet-Fahrzeuge durch Unfälle. Bei diesen drei Unfällen wurden vier Personen leicht verletzt. Den Anfang der Serie machte, gegen 14:00 Uhr, ein 18-jähriger aus Nordrhein-Westfalen. Mit dem gemieteten Quad (auch als Ackerschlepper bezeichnet) befuhr er zusammen mit seiner 17-jährigen Freundin den Prieweg von Tossens kommend in Richtung Süllwürden. Auf unebener Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Die beiden Fahrzeuginsassen stürzten auf die Berme, während das Quad kopfüber im wasserführenden Graben landete. Beide kamen mit leichten Verletzungen davon. An dem erst zwei Monate altem Fahrzeug dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Gegen 17:15 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall, diesmal am Tossener Deich. Dort fuhr ein 24-jähriger aus dem Raum Hannover mit seiner 20-jährigen Begleiterin auf dem Quad am Tossener Deich in Richtung Eckwarden. Dabei verlor er die Kontrolle über das ebenfalls erst zwei Monate alte Fahrzeug und kam ebenfalls nach links von der Fahrbahn ab. Zusammen mit dem Quad beendeten sie die Fahrt im wasserführenden Graben. Den Unfall überstanden sie durchnässt, aber unverletzt. Gegen 17:20 Uhr passierte an einem privaten Feldweg ein weiterer Unfall mit einem erst einen Monat altem Quad. Dort war ein 24-jähriger aus dem Harzer Raum mit seiner 22-jährigen Begleiterin auf dem Quad vom Eckwarder Altendeich kommend in den Feldweg eingefahren. Auf der unebenen Fahrbahn verlor er nach etwa 500 Metern die Kontrolle und wurde zusammen mit dem Quad in den rechtsseitigen, wasserführenden Graben geschleudert. Dabei wurden beide leicht verletzt und mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus zur Behandlung gebracht werden. Ein wesentlicher Faktor für die drei Unfälle dürfte mangelnde Fahrpraxis und die für manche ungewohnten, manchmal huckeligen Wege in der nördlichen Wesermarsch sein.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle, i. V. Frank Gravel
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: