Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Unfälle Montagabend auf der BAB 1 und in der Nacht auf der BAB 29

Delmenhorst (ots) - Gemeinde Stuhr

Am Montag, 04. Mai 2015 in der Zeit von 19:18 Uhr bis 19:30 Uhr ereigneten sich innerhalb weniger Minuten 2 Unfälle.

Am Stauende vor der Baustelle der A1 in Richtung Osnabrück, vor dem Autobahndreieck Stuhr, übersieht ein 35-jähriger Spanier mit seinem Sattelzug den vor ihm abbremsenden Sattelzug eines 64-jährigen Mannes aus Gütersloh und fährt auf diesen auf. Ein sehr aufmerksamer Zeuge in seinem Pkw, der sich zwischen diesen beiden Sattelzügen befindet und den Verkehr im Rückspiegel beobachtet, bemerkt die Unachtsamkeit des Spaniers und kann rechtzeitig auf den Seitenstreifen ausweichen. Verletzt wird durch diesen Unfall niemand. Für die Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von etwa 130.000 Euro.

Wenige Minuten später ereignet sich ein weiterer Unfall. Staubedingt steht ein Sattelzug aus Hamburg auf dem mittleren von drei Fahrstreifen in der Baustelle, die von drei auf zwei Fahrstreifen geführt wird. Ein Pkw mit Anhänger aus den Niederlanden fährt auf dem Hauptfahrstreifen an dem Sattelzug vorbei und will vor diesem nach links auf den mittleren Fahrstreifen wechseln. Dabei bleibt er mit seinem Anhänger am rechten Einstieg des Führerhauses der Sattelzugmaschine hängen. Der Fahrer des Pkw steigt aus, löst seinen Anhänger von der Zugmaschine und fährt vor den Augen des 45-jährigen Sattelzugfahrers davon. Durch Zeugen konnte das Kennzeichen des flüchtigen Verursachers notiert werden. Es entsteht ein Sachschaden von ca. 1000,-EUR.

.

Gemeinde Wardenburg

Am Dienstag, 05. Mai 2015, gegen 04:25 Uhr, verliert ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf der A 29 in Fahrtrichtung Osnabrück im Bereich der Gemeinde Wardenburg mehrere Spanngurte. Drei nachfolgende Sattelzugmaschinen überfahren diese Spanngurte beschädigen sich dabei je einen Reifen. Wer Hinweise zum Verlierer dieser Spanngurte geben kann, melde sich bitte bei der Polizei unter Tel.: 04435-93160.

.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: