Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: 25-Jähriger und 18-Jährige bei Unfall leicht verletzt +++ Unfall mit 17.000 Euro Sachschaden +++ geringe Mengen Betäubungsmittel bei Verkehrskontrolle sichergestellt +++

Delmenhorst (ots) - .

49685 Emstek, Autobahn 1, Richtungsfahrbahn Bremen, Landkreis Cloppenburg

Am Montag, 17. Februar 2014, gegen 04.00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 1 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leichte Verletzungen erlitten. Ein 25-jähriger Fahrer eines Renault Twingo aus Schleswig-Holstein fuhr ersten Erkenntnissen zufolge aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf den Auflieger des vor ihm fahrenden Sattelzuges auf. Der 25-Jährige sowie seine 18-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Schlesig-Holstein, erlitten leichte Verletzungen. Der 40-jährige Lkw-Fahrer aus dem Kreis Düren (NRW) blieb unverletzt. Der Pkw war aufgrund starker Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden von rund 8.000 Euro.

26197 Großenkneten, Autobahn 1, Richtungsfahrbahn Osnabrück, Landkreis Oldenburg

Am Montag, 17. Februar 2014, gegen 01.30 Uhr, ereignete sich zuvor ebenfalls ein Auffahrunfall, bei dem beide Beteiligten unverletzt blieben. Ein 27-jähriger aus dem Kreis Vechta bemerkte den vor ihm fahrenden Sattelzug zu spät und fuhr auf den Auflieger des Sattelzuges auf. Der 27-jährige Audi-Fahrer sowie der 36-jährige Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der beschädigte und nicht mehr fahrbereite Pkw wurde von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt. Insgesamt entstand Sachschaden von rund 17.000 Euro.

28816 Stuhr, Autobahn 1, Landkreis Diepholz

Am Sonntag, 16. Februar 2014, gegen 23.50 Uhr, fanden Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn bei einer Verkehrskontrolle eine geringe Menge verschiedener Betäubungsmittel auf. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und gegen alle vier Insassen des Pkw, im Alter zwischen 18 und 20 Jahre, ein Strafverfahren wegen des Erwerbs und des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

.

Rückfrage:

Jennifer Koch

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: