Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: 51-jähriger täuscht über wahre Identität, Festnahme nach Haftbefehl +++ Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen, zwei Personen verletzt +++

Delmenhorst (ots) - .

49692 Cappeln, Autobahn 1, Landkreis Cloppenburg

Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag, 13. Februar 2014, 17.00 Uhr, versuchte der Beifahrer eines VW Transporters zwei Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn über seine wahre Identität zu täuschen. Auf Verlangen händigte er den Beamten ein Dokument mit Personalien aus. Dass es sich bei dem Dokument nicht um sein eigenes handelte, fanden die geschulten Beamten heraus, als sie das Lichtbild genauer "unter die Lupe" nahmen. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei dem Dokument um das seines Bruders handelte.

Anlass der falschen Personalienangabe dürfte gewesen sein, dass gegen den 51-jährigen ein Haftbefehl vorlag, da er nach einem Hafturlaub nicht in die Justizvollzugsanstalt (JVA) zurückgekehrt ist. Der 51-jährige wurde festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen in eine JVA gebracht. Neben der noch ausstehenden Haftverbüßung erwartet ihn nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

27243 Harpstedt, Autobahn 1, Richtungsfahrbahn Bremen, Landkreis Oldenburg

Am Donnerstag, 13. Februar 2014, gegen 21.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 1 in Höhe der Gemeinde Harpstedt ein Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen, wobei zwei Personen Verletzungen erlitten.

Ein 50-jähriger aus dem Kreis Schwerin geriet mit seinem Transporter (Citroen)ins Schleudern. Er stieß frontal gegen die Mittelschutzplanke und kam quer auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen. Ein 31-jähriger Fahrer aus Dänemark konnte noch ausweichen und überfuhr mit seinem VW T5 auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile. Gegen den quer auf dem Überholfahrstreifen stehenden Transporter geriet ein nachfolgender 31-jähriger aus Duisburg mit seinem VW Golf sowie ein 70-jähriger Fahrer aus dem Main-Taunus-Kreis mit seinem Pkw Ford. Die 67-jährige Beifahrerin des Ford, ebenfalls aus dem Main-Taunus-Kreis, erlitt schwere Verletzungen.

Ein nachfolgender 39-jähriger aus Hamburg konnte ausweichen und berührte den Citroen noch seitlich. Seine 38-jährige Beifahrerin aus Hamburg wurde dabei leicht verletzt. Eine 43-jährige Fahrerin aus Schleswig-Holstein konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß mit ihrem Pkw BMW in das Heck des VW Golf. Die beiden Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Von den Fahrzeugen waren vier nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.

.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: