Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Ein leicht Verletzter nach Auffahrunfällen auf der A 27

Cuxhaven (ots) - Nach Auffahrunfall geflüchtet

Am Dienstagmorgen (21.06.2016) gegen 9:50 Uhr verließ ein 36-jähriger Delmenhorster mit seinem Pkw Seat Leon die Autobahn 27, die er in Fahrtrichtung Cuxhaven befuhr, an der Anschlussstelle Debstedt. An der Einmündung zur L 120 musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Fahrzeugführer erkannte dieses augenscheinlich zu spät und fuhr auf. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zum verursachenden Fahrzeug und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Geestland (Tel.: 04743 / 9280) zu melden.

++++++++++++++

Auffahrunfälle auf A 27

Fast zeitgleich ereigneten sich auf der Autobahn 27 am Dienstagnachmittag (21.06.2016) gegen 16:30 Uhr zwei Verkehrsunfälle kurz hinter der Anschlussstelle Bremerhaven-Geestemünde. Dabei entstanden erhebliche Sachschäden. In beiden Fällen mussten Fahrzeugführer auf Grund einer Verkehrsstockung anhalten. Die jeweils nachfolgenden Fahrzeugführer erkannten die Situation zu spät und fuhren auf. Ein Fahrzeugführer wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven
Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: