Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbrecher suchen Schmuck und Bargeld - Präventionstipps der Polizei + Zahlreiche Verstöße bei Beleuchtungskontrollen in Langen festgestellt

Cuxhaven (ots) - Einbrecher suchen Schmuck und Bargeld

Langen. Am Donnerstag, 06. November 2014, verübten bislang unbekannte Täter in Langen insgesamt vier Einbrüche. Die Polizei bittet um Hinweise unter 04743-9280 oder 04743-276990.

Zu den Taten im Einzelnen:

Im Zeitraum zwischen 8:45 bis 17:30 Uhr brachen der oder die Täter ein Fenster eines Wohnhauses im Narbensweg auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten nach Stehlgut. Der oder die Täter entwendeten u.a. vorgefundenes Bargeld. In der Zeit von etwa 9:20 bis 11:30 Uhr hebelten Unbekannte Fenster und Türen auf, um in ein Einfamilienhaus in der Debstedter Straße zu gelangen. Zuvor brachen sie ein Element des Gartenzaunes heraus. Auch dieses Haus wurde nach Wertgegenständen durchsucht. Die Täter entkamen mit Schmuck und Uhren.

Im Zeitraum zwischen 17:30 bis 18:30 Uhr drangen bislang unbekannte Personen in zwei Appartements in einer Seniorenresidenz in der Debstedter Straße ein. In einem Fall griffen der oder die Täter durch ein auf Kipp stehendes Fenster und gelangten so in die Wohneinheit. In dem anderen Fall drückten der oder die Täter ein Fenster zum Appartement gewaltsam auf, um hinein zu gelangen. In beiden Fällen wurden sämtliche Behältnisse in kurzer Abwesenheit der Bewohner durchwühlt. Über das erlangte Diebesgut können zum jetzigen Zeitpunkt keine genauen Angaben gemacht werden.

Sie können Ihr Wohnviertel sicherer machen, wenn Sie uns frühzeitig anrufen. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Teilen Sie auffällige Beobachtungen, z.B.: verdächtige Personen, Fahrzeuge oder ungebetenen Besuch an der Haustür sofort der Polizei mit.

Notieren Sie sich Kennzeichen, Fahrzeugtyp und Farbe von fremden Wagen in Ihrer Straße.

Sprechen Sie mit ihren Nachbarn darüber, wenn Sie Ihr Haus längere Zeit verlassen.

Achten Sie selbst auch auf ungewöhnliche Ereignisse bei Ihren Nachbarn.

Bei  Tageswohnungseinbrüchen gehen die Täter häufig nach folgendem Schema vor:

Aus Fahrzeugen heraus wird ein geeignetes Objekt gesucht und kurz beobachtet.

An der Tür wird geklingelt. Wenn niemand öffnet, erfolgt der Einbruch; meist an der Rückseite, z.B. an der Terrassentür.

Wenn ein Bewohner öffnet, wird nach dem Weg, einer nicht existenten Person gefragt oder eine Sammlung/ Arbeitsleistung angeboten.

+++++++++++++

Zahlreiche Verstöße bei Beleuchtungskontrollen in Langen festgestellt

Am Mittwochabend kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Langen schwerpunktmäßig die Beleuchtung von Fahrzeugen. Insgesamt stellten die Beamten in kurzer Zeit bei 15 kontrollierten Fahrzeugen 22 Verstöße feststellen. In den meisten Fällen war das Abblendlicht defekt. Eine 20-jährige Nordholzerin durfte ihre Fahrt nur noch bis nach Hause fortsetzen und musste ihren Wagen dann stehen lassen. Neben defekten Lichtern stellte die Beamten auch noch eine Terminüberschreitung bei der Hauptuntersuchung fest. Neben Pkw wurden auch Fahrradfahrer kontrolliert. 60% der kontrollierten Fahrradfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, weil die Lichter nicht funktionierten. Im Zusammenhang mit der Beleuchtung weist die Polizei daraufhin, dass es nicht nur darum geht, selber gut sehen zu können, sondern vor allem auch darum, gesehen zu werden. "Licht an Fahrzeugen dient der eigenen Sicherheit und verhindert Unfälle. Kleiden Sie sich zudem hell oder nutzen Sie Reflektoren an der Bekleidung, wenn Sie bei Dämmerung als Radfahrer unterwegs sind", appelliert eine Sprecherin der Polizei.

+++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: