Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Bargeld und Zigaretten in Loxstedt geraubt + Wohnhauseinbruch in Uthlede + Von Pedal abgeruscht - 81-Jähriger verursacht Auffahrunfall + Kleine Ursache, große Wirkung

Cuxhaven (ots) - Bargeld und Zigaretten geraubt

Loxstedt-Stotel. Zwei maskierte Männer betraten Dienstagabend (21.01.2014) gegen 20:45 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Burgstraße und bedrohten die Angestellte mit einer Schusswaffe. Ob es sich dabei um eine echte Waffe gehandelt hat, ist noch unklar. Die beiden Täter entkamen mit Bargeld und ein paar Stangen Zigaretten. Zur Höhe der Beute macht die Polizei generell keine Angaben. Bisherige Fahndungsmaßnahmen der Polizei, in die auch umliegende Dienststellen eingebunden waren, führten noch nicht zur Ergreifung der Täter. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++++++++++

Wohnhauseinbruch in Uthlede

Am Dienstag, im Zeitraum zwischen 6:50 und 18:30 Uhr, drangen noch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "Wersaber Helmer" ein. Ob und was entwendet wurde, steht zurzeit nicht fest. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden.

+++++++++++++++++++++++

Von Pedal abgeruscht - 81-Jähriger verursacht Auffahrunfall

Cuxhaven. Ein 81-jähriger Golf-Fahrer rutsche Dienstagvormittag vom Bremspedal ab und fuhr im Westerwischweg auf einen verkehrsbedingt wartenden Opel einer 63-Jährigen auf. Durch den Aufprall rutsche der Opel auf einen stehenden BMW. In dem stehenden BMW saß eine 37-Jährige am Steuer, die nach links abbiegen wollte. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die 78-jährige Beifahrerein im Golf des Senioren und die beiden anderen Frauen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

+++++++++++++++++++++++

Kleine Ursache, große Wirkung:

Am Nachmittag des 21.01.2014 platze auf der A 27 zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Zentrum und Bremerhaven-Überseehäfen bei einem in Richtung Cuxhaven fahrenden Sattelzug ein Reifen des Aufliegers. Mit fahrerischem Geschick gelang es dem Fahrer, das Gespann auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen. Da sich allerdings der Reifenschaden auf der linken Fahrzeugseite befand, musste zum Zweck des Reifenwechsels der Hauptfahrstreifen der A 27 zeitweilig gesperrt werden. Im Rahmen dieser halbseitigen Sperrung der Autobahn kam es zu zwei Verkehrsunfällen im sich bildenden Rückstau:

Gegen 16.20 Uhr übersah ein 51-jähriger Flögelner mit seinem Pkw den vor ihm abbremsenden Pkw eines 32-jährigen Cuxhaveners und fuhr auf diesen auf. Es blieb zum Glück bei Sachschäden. Gegen 17.50 Uhr übersah eine 27-jährige Langenerin mit ihrem Renault Clio ebenfalls den sich vor ihr bildenden Rückstau und fuhr auf einen Kleintransporter, Renault Kangoo, eines 55-jährigen Wremers auf. Dieses Fahrzeug wurden nun auch noch auf den davor fahrenden Opel Astra eines 51-jährigen Bremerhaveners geschoben. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer des Renault Kangoo wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

+++++++++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: