Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 22.12.2013

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Bereich Cuxhaven

Nordholz/Cappel Neufeld Briefkasten aufgebrochen - Zeugen gesucht Ein öffentlicher Briefkasten der Post im Bereich der Sieltrift wurde durch bislang unbekannte Täter aufgebrochen. Der oder die Diebe nahmen den gesamten Inhalt mit. Eine Schadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt. Zeugen oder Geschädigte melden sich bitte bei der Polizei.

Bereich Brake

B212/Sürwürden-Golzwaden:Junge Familie kommt mit Schrecken davon Auf dem Rückweg, mit dem Kofferraum voller Weihnachtseinkäufe, befand sich am Samstag gegen 13.15 Uhr eine junge Familie aus Rodenkirchen, als auf der B212 zwischen Sürwürden und Golzwarden plötzlich ein aus Richtung Nordenham kommender Mercedes in den Gegenverkehr schleuderte. Der 53-jährige Fahrer des Mercedes war mit seinem 24-jährigem Sohn auf dem Beifahrersitz nach einem missglückten Überholmanöver ins Schleudern geraten und seitlich auf die Gegenfahrbahn gerutscht, wo es zum Zusammenprall mit dem Familienvan kam. Vermutlich verhinderte der 30-jährige Familienvater durch eine geistesgegenwärtige Vollbremsung Schlimmeres, wodurch zumindest die Insassen des Vans, eine 30-jährige Frau und ein 6-jähriger Junge, trotz Totalschadens der Fahrzeuge mit leichten Verletzungen davonkamen. Der 53-jährige aus Nordenham stammende Unfallverursacher wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde letztlich mit dem Rettungshubschrauber nach Oldenburg ins Krankenhaus geflogen. Die Polizei, welche für die Dauer der Vollsperrung den Verkehr über die alte Bundesstraße umleitete, bemängelte im Rahmen der Unfallaufnahme die stark verschlissene, bereits 10 Jahre alte Bereifung des Mercedes. Sie erinnert in diesem Zusammenhang an die für die Verkehrssicherheit enorme Bedeutung der Reifen als einziger Kontakt zur Straße.

Brake:Großeinsatz im Braker Hafen Einen Großeinsatz der Feuerwehr gab es am frühen Freitagabend gegen 17.15 Uhr im Braker Hafengebiet, im Bereich der Firma Exxon Mobil. Beim Entladen von Schwefel aus einem Eisenbahnkesselwagen hatten Arbeiter der Firma LogServ eine ungewöhnliche Rauchentwicklung festgestellt. Innerhalb des Kesselwagens hatte der für den Umschlag bestimmte flüssige Schwefel, er bei einer Temperatur von 120-155°C transportiert wird, durch bisher unbekannte Umstände reagiert. Dabei hatte sich Überdruck und Rauch gebildet. Die Feuerwehr leitete CO2 in den Tank des Kesselwagens, wodurch die Rauchentwicklung zurückging. Messungen der Umgebungsluft verliefen unauffällig. Schaden ist nicht entstanden. Durch die Polizei wurde das Gewerbeaufsichtsamt informiert.

Bereich Nordenham

Nordenham: 20-jähriger durch Unfall lebensgefährlich verletzt - Verursacher flüchtete

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht zu Sonntag auf der Bahnhofstraße. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei hat gegen ca. 03.05 Uhr ein Pkw einen auf der Fahrbahn laufenden Fußgänger erfasst. Dieser erlitt durch den Aufprall lebensgefährliche Verletzungen. Der später durch die Polizei ermittelte 58-jährige Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Weitere Angaben zum Unfall sind zur Zeit nicht möglich. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Nordenham.

Rückfragen bitte an:
Peter Oprowski
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: