Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 03.10.2013

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Vollsperrung auf der A 27 Schwanewede (ost) Am vergangengen Dienstag zwischen 19.30 Uhr und ca. 20.30 Uhr wurde die BAB 27 für ca. 1 Stunde ab der Anschlussstelle Schwanewede in Fahrtrichtung Cuxhaven durch die Bundesautobahnmeisterei Hemelingen voll gesperrt. Hintergrund war ein liegengebliebener Lkw, der aufgrund eines technischen Defektes nicht vor Ort repariert werden konnte. Daher musste er entgegen der Fahrtrichtung per Lkw-Abschlepper von der Bundesautobahn geschleppt werden. Größere Störungen oder Staus bleiben jedoch aus.

Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet Cuxhaven (ost) Ein Fahrradgeschäft in der Schillerstraße war ebenfalls Ziel von Einbrechern. Am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, bemerkte der Inhaber des Geschäftes zunächst, das die Täter eine Eingangstür zu einem angrenzenden Wohnhaus aufgehebelt hatten. An der Brandschutztür zum Geschäft scheiterten die Langfinger jedoch.

In der Nacht zu Mittwoch gelang es Unbekannten in das City-Center in der Segelckestraße einzudringen. Hier brachen die Täter zwei Büros auf. In einem Fall ist noch nicht bekannt, ob die Täter auch Beute machen konnten. Im zweiten Fall wurde ein Mobiltelefon der Marke Nokia entwendet.

In der Nacht zu Donnerstag, zwischen 04.00 und 05.00 Uhr, wurde dann in einen Kühlanhänger auf dem Buttplatz eingebrochen. Hier waren insbesondere alkoholische Getränke begehrt. Nach kurzer Flucht stellte die Polizei einen 25-jährigen Verdächtigen und nahm ihm seine Beute ab. Nach der Personalienfeststellung musste der Mann aus Mangel an Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Kind verletzt nach Auffahrunfall Cuxhaven (ost) Am Mittwoch um 17:15 Uhr prallten mehrere Fahrzeuge auf der Hauptstraße in Cuxhaven Altenwalde aufeinander. Der Fahrer eines VW Golf musste auf der Fahrt Richtung Cuxhaven verkehrsbedingt halten und bremste seinen Wagen ab. Die nachfolgende Fahrerin eines VW Polo bemerkte dies und verzögerte ebenfalls. Kurz bevor der Polo zum Stehen kam wurde er von einem Lkw-Gespann auf den Golf geschoben. Der 19-jährige Fahrer des Gespanns hatte seinen Abstand überschätzt und war auf den Polo aufgefahren. Durch den Aufprall verletzte sich die 13-jährige Beifahrerin im Polo leicht. Der Golf und das Zugfahrzeug des Gespanns, ein VW Caddy, waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 14.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Bernd Osterndorf, PHK
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: