Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Ausgelassene Feierstimmung beim Deichbrand-Festival + Polizei spricht von friedlichem Veranstaltungsverlauf

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Ausgelassene Feierstimmung beim Deichbrand-Festival + Polizei spricht von friedlichem Veranstaltungsverlauf

Nordholz/Wanhöden. Die Polizei gab am Sonntagnachmittag eine Zwischenbilanz zum Deichbrand-Festival heraus. Mit mehr als 200 niedersächsischen Polizeibeamten sorgten sie aus der Luft, zu Pferd, per Streifenwagen oder auch zu Fuß für ständige Präsenz auf dem Veranstaltungsgelände. "Die intensiven und umfangreichen Vorabsprachen zwischen dem Veranstalter und allen Sicherheitsbehörden haben sich abermals gelohnt", bilanzierte Polizeidirektor Holger Kliem, der den Polizeieinsatz leitete. So war die Festival-Polizei erstmals für die Besucherinnen und Besucher mit einer Festival-Wache rund um die Uhr auf dem Veranstaltungsgelände erreichbar. Der Veranstalter veröffentlichte auf seiner Homepage und in sozialen Netzwerken aktuelle Präventionstipps der Polizei, nachdem in etwa 20 Fällen Diebstähle von Handys und Bargeld aus Zelten angezeigt worden sind. Insgesamt hat die Polizei im Verlauf des 9. Deichbrand-Rockfestivals von Donnerstagabend bis in den Sonntagnachmittag rund 70 Straftaten registriert. Überwiegend handelte es sich dabei um Eigentumsdelikte. Zwei Männer im Alter von 22 und 24 Jahren sowie eine 20-jährige Frau erlitten bei einem Unfall im Zusammenhang mit dem vermutlich unsachgemäßen Umgang von Brennmitteln Brandverletzungen, wobei die Frau schwer verletzt in eine Klinik gebracht wurde. Die Ermittlungen gegen den 22-jährigen leicht verletzten Verursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung laufen. Eine Gesamtbilanz gibt die Polizei nach Abschluss der Veranstaltung, die am Montagnachmittag endgültig die Pforten schließt, bekannt. Im Verhältnis zu der Größe der Veranstaltung und der Vielzahl der Gäste, die sich über die gesamte Dauer der Veranstaltung auf dem Gelände aufhalten, spricht die Polizei von einer friedlichen Veranstaltung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentichkeitsarbeit
Tel.: 04721 / 5730

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: