Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Überflutungen in Brake und Elsfleth
Brand eines Reetdachhauses in Ovelgönne + Unfall mit hohem Sachschaden + Von Fahrbahn abgekommen + Alkoholisiert verunfallt

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Überflutungen in Brake und Elsfleth / Brand eines Reetdachhauses in Ovelgönne Feuerwehr, OOWV und Polizei hatten alle Hände voll zu tun

Brake / Elsfleth / Ovelgönne. Aufgrund des unwetterartigen Starkregens am 19.06.2013, 21.00 Uhr bis 22.30 Uhr kam es im Stadtgebiet Brake und Elsfleth zu extremen Überflutungen. Der Wasserstand in Unterführung der Willy-Brandt-Straße führte dazu, dass insgesamt zehn Fahrzeuge dort steckenblieben und die Fahrzeugführer im hüfthohen Wasser ihr Eigentum herausschoben. Auch im Schrabberdeich und der Bürgermeister-Müller-Straße war kein Fahrzeugverkehr mehr möglich. Bei der Wasserschutzpolizei lief der Keller voll und die Fahrradfahrer mussten den Fußgängertunnel in Brake durchwaten. Die Mitarbeiter des OOWV setzten das Pumpwerk in Gang, sodass sich die Überschwemmungslage nach und nach entspannte. Mit Beginn des Unwetters um 21.00 Uhr schlug ein Blitz in Ovelgönne, Moorseiter Straße in ein Reetdachhaus ein. Der Brand konnte von den Einsatzkräften der umliegenden freiwilligen Feuerwehren, die mit 80 Mann im Einsatz waren gelöscht werden. Zeitgleich gab es einen Brandmeldealarm bei einer Baufirma am Stadion in Brake, der aber ein Fehlalarm war. Während auch in Elsfleth in der Hafenstraße und am Holzkontor Land unter war ging um 22.05 Uhr eine Meldung bei der Einsatzzentrale in Oldenburg ein, dass am Kirchturm der evangelischen Kirche am Nicolai Platz Rauchentwicklung bemerkt wurde. Letztlich war es ein Fehlalarm, ebenso wie die Alarmauslösung um 23.00 Uhr an der Grillkate in der Wurpstraße.

++++++++++++++++++++++++++++++

Unfall mit hohem Sachschaden

Cuxhaven. Am 19.06.2013 gegen 11.05 Uhr wollte eine 73-jährige Toyotafahrerin mit ihrem Pkw an einem geparkten geparkten Opel Omega vorbei fahren. Hierbei hielt sie den Sicherheitsabstand nicht ein und stieß mit der rechten Fahrzeugfront gegen das Heck des Geparkten. Durch den Aufprall wird die 73-Jährige nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stößt mit ihrem Auto gegen einen von einem 68-Jährigen geführten Dacia. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Unfallschaden in Höhe von 10.000 Euro.

++++++++++++++++++++++++++++++

Von Fahrbahn abgekommen

Aus bislang ungeklärten Gründen kam ein 22-jähhriger Lamstedter am Mittwochmorgen gegen 07.20 Uhr innerhalb einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn der L 116 ab, durchfuhr einen Straßengraben und überschlug sich dort. Der Fahrzeugführer wurde dabei verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

++++++++++++++++++++++++++++++

Alkoholisiert verunfallt

Midlum. Am 20.06.2013 gegen 02.45 Uhr ereignete sich auf der L 129 in Höhe der Abzweigung nach Cappel ein Verkehrsunfall. Eine 56-jährige Bremerin will lt. Eigenen Angaben einem Reh, welches auf der Fahrbahn lief, ausgewichen sein. Bei diesem Ausweichmanöver sei sie nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde bei der Bremerin ein Atemalkoholwert von weit über ein Promille festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein wurde einbehalten. Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Birte Heimberg
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: