Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Getötete Frau in Wohnung gefunden - 53-Jähriger lässt sich widerstandslos festnehmen + Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Getötete Frau in Wohnung gefunden - 53-Jähriger lässt sich widerstandslos festnehmen

Cuxhaven. Mittwochmittag teilte ein 53-jähriger Cuxhavener der Polizei über Notruf mit, dass er seine Frau erwürgt habe. Wenige Minuten später ließ er sich widerstandslos vor seiner Wohnung festnehmen. Die Beamten fanden eine getötete Frau im Schlafzimmer vor. Vermutlich handelt es sich bei der Toten um die 50-jährige Ehefrau des Anrufers. Die Todesursachsenermittlungen dauern an. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wird sich herausstellen, ob auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade eine gerichtsmedizinische Untersuchung durchgeführt und Haft- oder Unterbringungsbefehl gegen den Ehemann erlassen wird. Wir berichten am Donnerstag nach.

+++++++++++++++++++++

Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Hemmoor. Ein 11-jähriges Kind aus Hemmoor überquerte am Dienstag gegen 11:40 Uhr radfahrenderweise in Höhe der Bahnhofstr die Stader Straße bei "grün" die dortige Fußgängerampel. Ein 91-jähriger Autofahrer aus Cadenberge, der aus Richtung Stade angefahren kam, missachtete in diesem Augenblick das für ihn geltende "Rotlicht" und fuhr gegen das Fahrrad, so dass das Kind stürzte und sich dabei leicht verletzte.

Hemmoor. Ein weiterer Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 13:15 Uhr auf der Bundesstraße 495, als eine 20-jährige Österreicherin mit ihrem Pkw Audi nach links in die Heeßeler Straße abbiegen wollte und der ihr nachfolgende 82-jährige Mann aus Lamstedt dies in seinem Daimler zu spät erkannte. Er wich zwar noch nach links aus, es kam aber dennoch zum seitlichen Zusammenstoß. Es blieb beim Sachschaden in Höhe von etwa 8.500 Euro.

+++++++++++++++++++++

Brandursachenermittlung nach Schuppenbrand abgeschlossen.

Elsfleth. Die polizeilichen Brandursachenermittlungen nach einem Schuppenbrand am 2.6.2013 in der Tulpenstraße sind abgeschlossen. Demnach betrieb der 82-jährige Eigentümer in dem Schuppen einen Räucherofen. Nach Beendigung des Räuchervorganges wurde der Ofen versetzt, wobei offenbar unbemerkt glimmende Asche herausfiel und kurze Zeit später brennbare Utensilien auf dem Boden entzündete. Das Feuer breitete sich schnell aus und übertrug sich auf die angrenzende Garage. Der Gesamtsachschaden wird grob auf ca. 20.000 Euro eingeschätzt.

+++++++++++++++++++++

Heranwachsender raste durch Stollham

Stollhamm. Am 04.06.2013 um 21:50 Uhr wurden zwei Beamte vom Polizeikommissariat Nordenham auf dem Weg zu einer Messstelle (Blitzmarathon) in ihrem Zivilwagen auf der Hauptstraße von einem Motorrad mit überhöhter Geschwindigkeit überholt. In der Ortschaft Stollhamm fuhr der Biker mit 112 km/h anstelle der erlaubten 50 km/h. Der Motorradfahrer war dann auf der Bäderstraße stellenweise mit 200km/h unterwegs. Die Beamten konnten jedoch das Kennzeichen ablesen und bei der Überprüfung der Halteranschrift ermitteln, dass dessen 20-jähriger Sohn mit dem Motorrad aber ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs gewesen ist.

+++++++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: