Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: 18-Jähriger nach Unfall schwer verletzt in Klinik - Polizei ermittelt + Einbrecher flüchten ohne Beute u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - 18-Jähriger nach Unfall schwer verletzt in Klinik - Polizei ermittelt

Cappel. Ein 18-jähriger Rollerfahrer wurde Montagabend nach einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt in eine Klinik gebracht. Inzwischen soll der Heranwachsende nach Polizeikenntnis schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr sein. Der junge Mann war nach derzeitigem Ermittlungsstand der Beamten gegen 18:15 Uhr mit einem Leichtkraftrad in Cappel unterwegs, als er in einer Linkskurve auf einer kleinen Menge Rollsplitt die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er durch-fuhr den Seitenraum und stürzte mit seinem Fahrzeug in einen wasserführenden Straßengraben. Bei dem Sturz prallte der junge Fahrer mit seinem Körper gegen einen Strommast. Es stellte sich heraus, dass er mit dieser Maschine gar nicht hätte am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Gegen den Heranwachsenden und gegen den Fahrzeughalter wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis bzw. wegen Zulassens der Fahrt ohne erforderliche Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

+++++++++++++++++++++++++

Unfallzeugen gesucht

Am Dienstagvormittag gegen 11:20 Uhr befuhr ein 23-jähriger Bremerhavener mit einem schwarzen Pkw Renault Megan die Autobahn (A 27) in Richtung Bremen. Kurz vor dem Parkplatz "Nesse" kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen mehrere Bäume. Der Fahrzeugführer wurde schwerverletzt in eine Klinik eingeliefert. An seinem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Da die Unfallursache bzw. der Unfallhergang noch nicht geklärt sind, bittet die Polizei Langen um Zeugenhinweise unter Tel.: 04743/9280.

+++++++++++++++++++++++++

Einbrecher flüchten ohne Beute

Cuxhaven, Altenwalde. Montagvormittag kurz vor 11 Uhr versuchten zwei junge Männer, eine rückwärtige Terrassentür zu einem Wohnhaus im Frankenweg aufzubrechen. Als sie von Zeugen überrascht wurden, flüchteten die beiden Täter über den Gartenzaun in den angrenzenden Bürgerpark. Bei dem Versuch, die Tür aufzubrechen, entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

+++++++++++++++++++++++++

Einbruch in Wohnhaus

Steinau. Ein bislang unbekannter Täter stieg Montagmittag durch ein auf kipp stehendes Schlafzimmerfenster in ein Einfamilienhaus in Süderwesterseite ein. In Schubladen fand er Bargeld und entwendete dies, während sich die Bewohner im bzw. am Haus aufhielten. Zeugen, denen der Einschleichdieb aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++++++++++++

Einbruch in Wohnhaus

Nordholz. Am Montag brach jemand im Zeitraum zwischen 9 und 13:40 Uhr das Wohnzimmerfenster auf und gelangte so in ein Einfamilienhaus in der Wanhödener Straße. Der oder die Täter flüchteten jedoch vermutlich ohne Beute. Der angerichtete Schaden beträgt dennoch über tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: