Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei klärt Einbruchserie - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft + Unbekannter raubt Geldbörse + Auffahrunfälle auf der Autobahn (A 27) u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Stade und der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch: Polizei klärt Einbruchserie - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Lamstedt. Polizeibeamten aus Lamstedt und Hemmoor gelang kürzlich durch gemeinsame Ermittlungen, eine Einbruchserie in der Börde Lamstedt und einigen Nachbargemeinden aufzuklären. Umfangreiche Ermittlungen führten auf die Spur von drei Tatverdächtigen. Hierbei handelt es sich um Einwohner der Börde im Alter von 18, 24 und 26 Jahren. Der 26-Jährige befindet sich seit vergangener Woche in Untersuchungshaft. Aufgrund der vorliegenden Verdachtsmomente hatte das Amtsgericht Stade zunächst einen Durchsuchungsbeschluss gegen ihn erlassen. Die in der letzten Woche durchgeführte Durchsuchung führte dann zum Auffinden von weiteren Beweismitteln. Zwei Beschuldigte versuchten nach der Durchsuchung mehrfach durch Drohungen und Gewalt auf das Aussageverhalten eines Zeugen einzuwirken. Die Staatsanwaltschaft Stade beantragte daraufhin Haftbefehle beim zuständigen Amtsgericht (AG). Das AG Stade erließ daraufhin noch in der letzten Woche Haftbefehle gegen die beiden älteren Tatverdächtigen und aufgrund neuer Ermittlungsergebnisse drei weitere Durchsuchungsbeschlüsse. Diese Durchsuchungen führten zum Auffinden von entwendeten Gegenständen und weiteren Beweismitteln. Die Haftbefehle wurden ebenfalls noch in der letzten Woche vollstreckt. Bei der Vorführung der Beschuldigten beim Haftrichter wurde der Haftbefehl gegen den 24-Jährigen aufgehoben. Der 26-jährige Beschuldigte befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. Zwei Tatverdächtige sind umfänglich geständig. Der dritte Täter hat nach seiner Verhaftung bisher keine Angaben zur Sache gemacht. Seit Ende November 2012 kam es in der Börde Lamstedt zu einer merklichen Steigerung von Einbruchsdiebstählen aus landwirtschaftlichen Scheunen, Gartenlauben, Baufahrzeugen und zurzeit unbewohnten Einfamilienhäusern (wir berichteten). Bei diesen über 20 Taten wurden hauptsächlich Werkzeuge, Baumaschinen und elektrische Küchengeräte entwendet. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt ca. 33.000 Euro. Die Taten wurden in unterschiedlichen Täterzusammensetzungen durchgeführt. Den Beschuldigten werden mittlerweile noch weitere Straftaten wie Fahren ohne Fahrerlaubnis und Ladendiebstähle vorgeworfen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

++++++++++++++

Unbekannter raubt Geldbörse

Cuxhaven. Donnerstagabend gegen 19 Uhr wurde ein Angestellter auf dem Gelände einer Waschanlage in der Abschnede von einem unbekannten Mann mit einem Messer bedroht. Der Täter entkam anschließend mit der Geldbörse des 45-Jährigen, der unverletzt blieb. Tatzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

++++++++++++++

Auffahrunfälle auf der Autobahn (A 27)

Ein 19-Jähriger befuhr am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr mit seinem Pkw den Überholfahrstreifen der Autobahn 27 in Richtung Bremen. Im Bereich Bremerhaven kam es verkehrsbedingt zu stockendem Verkehr auf dem Überholfahrstreifen. Dieses erkannte der junge Fahrer zu spät und fuhr auf das Fahrzeug einer 20-jährigen Frau aus Bad Bederkesa auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der Frau auf einen weiteren vorausfahrenden Pkw aufgeschoben. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro. Personen wurden laut Polizeikenntnis nicht verletzt.

Ebenfalls am Donnerstagmorgen wollte ein 32-jähriger Bremerhavener gegen 07:30 Uhr die Autobahn 27 an der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum verlassen. Dazu versuchte er sich auf dem Verzögerungsstreifen einzuordnen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr er hierbei auf den Wagen einer 33-jährigen Frau aus Bad Bederkesa auf. Es entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

++++++++++++++

Wesertunnel nach Unfall gesperrt

Loxstedt-Dedesdorf. Donnerstagnachmittag gegen 15:15 Uhr fuhr ein Sattelzug mitsamt Auflieger, den ein 55-jähriger Bremerhavener lenkte, und ein Sprinter, den ein 49-jähriger Hamburger führte, auf der Bundesstraße B 437 durch den Wesertunnel in Richtung Stotel. Kurz vor dem Tunnelausgang fuhr der Sprinterfahrer vermutlich infolge Übermüdung auf den vorausfahrenden Sattelzug des Bremerhaveners auf. Durch die Wucht des Aufpralls verletzten sich der Sprinterfahrer leicht und dessen zwei Mitfahrer im Alter von 31 und 47 Jahren schwer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro. Die Südröhre des Wesertunnels musste zur Bergung des Sprinters und zur Reinigung der ölverunreinigten Fahrbahn für ca. 4 Stunden gesperrt werden.

++++++++++++++

Einbruch in Bäckereigeschäft

Schweiburg. Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Freitag Zugang zu einem Bäckereigeschäft an der Bundesstraße, indem sie die Nebeneingangstür aufhebelten. Im Geschäft wurden Behältnisse durchsucht und vorgefundenes Geld entwendet. Die Schadenhöhe liegt hier noch nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordenham, Tel. 04731 9981-0, zu melden.

++++++++++++++

Automaten aufgebrochen

Cuxhaven. Unbekannte Täter brachen im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagfrüh eine Seitentür zu einer Gaststätte in der Neuen Reihe auf und drangen in den dahinterliegenden Gastraum ein. Der oder die Täter brachen mehrere Geldspielautomaten und einen Zigarettenautomaten auf und stahlen daraus das Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

++++++++++++++

Weitere Mitteilungen liegen hier bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: