Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Nachtragspressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 11.05.2012

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Bus mit 41 Insassen droht umzukippen

Butjadingen. Ein 44-jähriger Busfahrer aus Recklinghausen befuhr mit seinem Bus am heutigen Tag, dem 11.05.2012, gegen 09.40 Uhr, die Landesstraße 859, aus Tossens kommend in Richtung Eckwarden. Als er auf der Straße Eckwardener Altendeich links an einem abgesicherten Streckenkontrollfahrzeug der Straßenmeisterei vorbeifuhr, geriet er auf die linke Berme und fuhr sich dort fest. Da der doppelstöckige Bus in den Graben zu rutschen drohte, mussten die Insassen auf Veranlassung des umsichtigen Busfahrers den Bus verlassen. Bei den Insassen handelte es sich um 39 Jugendliche einer Verbundschule aus Isselburg/NRW, die sich mit 2 Lehrern nach einem mehrtägigen Aufenthalt in Tossens auf der Heimfahrt befanden. Da die Jugendlichen teilweise ohne Jacken und Schuhe den Bus fluchtartig verlassen hatten, holten ein fürsorglicher Polizeibeamter zusammen mit einem Lehrer schnell auffindbare Jacken und Schuhe der Jugendlichen aus dem Bus. Ein ortsansässiges Busunternehmen brachte die Schüler und Lehrer bis zur Bergung des Busses wieder nach Tossens. Der Bus musste durch ein Abschleppunternehmen mit einem Schwerlastkran geborgen werden. Die Landesstraße war für ca. zwei Stunden gesperrt. Nach der Bergung konnte der Bus mit den Jugendlichen die Rückreise antreten. Geringer Sachschaden war lediglich an der Berme entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Lars Tiedemann
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: