Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Straßenglätte verursachte Verkehrsunfälle im Berufsverkehr + 45-Jähriger nach Gaststätteneinbruch von Diensthund gestellt + Kinder verletzten sich mit Böllern + Einbrüche

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Straßenglätte verursachte Vielzahl von Verkehrsunfällen im Berufsverkehr

Cuxhaven. Am Mittwochmorgen ereigneten sich ab 6:30 Uhr im Landkreis Cuxhaven zahlreiche Unfälle. Bis etwa 9:30 Uhr wurden der Polizei rund zwanzig Unfälle in Cuxhaven, Altenwalde, Neuenkirchen, Schiffdorf und Langen gemeldet. Meistens blieb es bei Blechschäden. Zu schweren Personenschäden oder starken Verkehrsbeeinträchtigungen kam es hingegen nicht. Die Verkehrsteilnehmer in der Wesermarsch und auf der Autobahn haben sich scheinbar besser auf die Glätte eingestellt, die auch dort vorherrschte. Häufige Glätteunfälle blieben hier in den Morgenstunden aus.

Eine 45-jährige BMW-Fahrerin gegen 7:30 Uhr auf der Heerstraße in Fahrtrichtung Altenbruch bei plötzlich auftretender Straßenglätte die Kontrolle über ihren Wagen. Der geriet ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Nissan Micra einer 22-jährigen Cuxhavenerin zusammen. Die BMW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 2.500 Euro.

Nach einem weiteren Unfall, der sich morgens auf der L 135 in Höhe der Anschlussstelle Altenwalde ereignet hat, fuhr ein Autofahrer auf das eingesetzte Fahrzeug eines Abschleppunternehmers auf. Verletzt wurde hierbei nach Polizeikenntnis niemand.

++++++++++++

45-Jähriger bricht in Kneipe ein - Diensthund findet alkoholisierten Tatverdächtigen im Gebüsch

Jade - Diekmannshausen. Am Dienstagabend gegen 22:50 Uhr meldete sich eine aufmerksame Zeugin bei der Polizei. Sie hatte einen Einbruch in ein Landgasthaus in der Bäderstraße beobachtet. Der Täter sei flüchtig. Polizeibeamte aus Varel und ein Diensthundeführer aus Wilhemshaven unterstützten die Fahndungsmaßnahmen der Nordenhamer Beamten. Im Rahmen der Fahndung wurde ein 45-jähriger Mann aus dem Landkreis Ammerland, der sich in einem Gebüsch versteckt hielt, von einem Diensthund gestellt. Der Mann blieb dabei unverletzt.

Der Tatverdächtige gab in seiner Vernehmung an, sich an nichts erinnern zu können. Mangels Haftgründen wurde der Ammerländer nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

++++++++++++

Kinder verletzten sich beim unerlaubten Spielen mit Böllern

Langen. Dienstagnachmittag war in Langen ein lauter Knall zu hören. Passanten nahmen gegen 17:30 Uhr ein Explosionsgeräusch auf einem Kinderspielplatz wahr und alarmierten Polizei und Rettungskräfte. Zwei Jungs im Alter von 10 und 12 Jahren wurden daraufhin in der Nähe angetroffen und notärztlich versorgt. Bis zum Eintreffen von Notarzt und Sanitätern kümmerten sich die Zeugen und ein Beamter der örtlichen Polizeistation um die verletzen Kinder.

Während der 12-Jährige nach der notärztlichen Versorgung mit Gesichtsverletzungen in eine nahe Klinik gebracht wurde, kam sein Freund aufgrund von Augenverletzungen in eine Bremer Spezialklinik. Diese konnte der 10-Jährige nach ambulanter Versorgung bereits wieder verlassen.

Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Jungs unerlaubt mit Silvester-Böllern experimentiert haben. Durch die Explosion wurde eine Mülltonne vollständig zerstört. Die Kinder wurden durch die Explosion bzw. durch Teile der Mülltonne verletzt.

++++++++++++

Einbruch in Apotheke in Loxstedt

In der Nacht zu Dienstag drangen bislang unbekannte Täter in eine Apotheke in der Bahnhofstraße ein und entwendeten eine geringe Menge Bargeld.

++++++++++++

Einbruch in Geräteschuppen in Hollen

Ebenfalls in der Nacht auf Dienstag brachen unbekannte Täter einen Geräteschuppen in Hollenerheide auf und entwendeten daraus eine Heckenschere, einen Rasentrimmer sowie sechzig leere Weinflaschen, die in Holzkisten gelagert waren. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 600 Euro.

++++++++++++

Einbruch in Werkstattschuppen in Hoope

Am letzten Wochenende brachen noch unbekannte Täter einen Werkstattschuppen auf und entwendeten daraus eine Motorsense und eine Motorkettensäge im Wert von ca. 300 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: