Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 07.01.2012

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - ++Werkzeuge aus Tranportern gestohlen++ Cuxhaven (ost) In der Nacht zu Freitag drangen Diebe über die Heckscheibe in einen in der Predöhlstraße in Cuxhaven abgestellten Ford Transit ein und nahmen eine Bosch-Schlagbohrmaschine sowie einen Akkuschrauben samt Koffer an sich. Am Freitag in der Zeit von 0:30 bis 07:40 Uhr schlugen unbekannt Täter die Seitenscheibe eines Opel Vivaro (Lkw) ein und stahlen aus dem Inneren eine Fräsmaschine der Marke Festol. Der Gesamtschaden für beide Taten beläuft sich auf über tausend Euro.

++Seitenscheibe eingeschlagen++ Cuxhaven (ost) Am Freitagabend schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Reanult Twingo ein, der zwischen 19:50 und 23:15 Uhr in der Wohlsenstraße in Cuxhaven-Altenwalde abgestellt war. Gegenstände wurde aus dem Fahrzeug nicht entwendet. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Cuxhaven unter Tel. 04721-5730 entgegen.

++Autofahrerin hat Glück im Unglück++ Odisheim/LK Cuxhaven (ost) Am Freitag um 08:40 Uhr kam eine 54-jährige Polo-Fahrerin aus Langen auf der Dorfstraße in Odisheim (L 144) aus Richtung Steinau kommend ausgangs einer Linkskurve wegen plötzlich einsetzender Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Anschließend schleuderte der Wagen in einen wasserführenden Straßengraben. Die 54-jährige kam jedoch mit leichten Prellungen davon und konnte sich aus dem Fahrzeug befreien. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der Polo musste abgeschleppt werden.

++Jugendliche verletzt - Fahrer flüchtet++ Mildlum. Am Freitag kam es gegen 14.45 Uhr in der Gemarkung Midlum, Südermarren, zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 14-jährige aus der SG Land Wursten befuhr mit ihrem Fahrrad den Radweg in Richtung Dorum. Dabei kam ihr ein Rollerfahrer entgegen. Da dieser mittig fuhr, stieg sie ab, um ihn passieren zu lassen. Trotzdem kam es zu einer Kollision, wodurch sich die 14 jährige verletzte und in ein Krankenhaus verbracht werden musste. Der Rollerfahrer hielt nicht an, sondern entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen mögen sich bitte bei der Polizei in Langen (Tel.: 04743/9280) melden.

++Unfallzeugen gesucht++ Uthlede. Am Freitag, gegen 13:55h, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A 27 zwischen den AS Schwanewede und Uthlede in Fahrtrichtung Cuxhaven. Ein 34-jähriger Bremer fuhr mit seinem Pkw hinter einem Lkw und scherte zum Überholen aus, als ein 47-jähriger Langener mit seinem Pkw von hinten herangefahren kam und auffuhr. Es entstand nur Sachschaden. Personen, die sich zu dem Vorfall äußern können, mögen sich bitte an die Polizei Langen wenden. (Tel: 04743/9280)

++Zwei Fahrer unter Alkoholeinfluss++ Drangstedt. Zunächst kam ein 40-jähriger Bremerhavener in Drangstedt auf der Hauptstraße am Samstag, gegen 00:00h, nach links von der Fahrbahn ab, ohne dass es zu einem Schaden gekommen war. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von über 0,9 Promille. Gegen 03:00h wurde im Rahmen einer Kontrolle auf der A 27, Gem. Schwanewede Rtg. Cuxhaven ein 36-jähriger Bremer gestoppt. Auch bei ihm stellten die Beamten einen Alcotestwert von über 0,9 Promille fest. Beide müssen nun mit einem einmonatigen Fahrverbot und 500,- Euro Bußgeld rechnen.

++Einbrecher unterwegs++ Nordenham/Butjadingen. Gleich dreimal kam es in der nördlichen Wesermarsch in der Nacht zu Freitag zu Einbruchdiebstählen. Zunächst jedoch scheiterten die Diebe bei dem Versuch die Eingangstür eines Wohn-und Geschäftshaus in der Hansingstraße aufzubrechen. Unverrichteter Dinge zogen sie ab. Der Sicherungsmechanismus hielt den Tätern stand. Mit brachialer Gewalt brachen Diebe in einen Gastronomiebetrieb mit Kiosk in Blexen an der Fährstraße ein. Hier schlugen sie eine Scheibe ein und drangen in das Innere des Objektes vor. Neben diversen Getränken wurden auch Lebensmittel entwendet. Ebenfalls durch Aufbrechen eines Fensters gelangten Täter in Butjadingen-Stollhamm in der Bahnhofstraße in einen neu eröffneten Kiosk. Neben Bargeld waren hauptsächlich Zigaretten das Ziel der Einbrecher. Wer zu den genannten Taten Hinweise geben kann, setze sich bitte mit dem Polizeikommissariat Nordenham in Verbindung.

++Trunkenheit im Straßenverkehr++ Nordenham/Jade. Gleich zweimal wurden die Beamten der Polizei Nordenham in der Nacht zu Samstag auf alkoholisierte Fahrzeugführer aufmerksam. In der Molkereistraße,in Jade, kontrollierten die Beamten um 00:45 Uhr einen 28-jährigen Stadländer PKW-Fahrer, der zu tief ins Glas geschaut hatte. Aufgrund der zu hohen Alkoholbeeinflussung wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Fahrzeugführer muss sich neben dem Strafverfahren wohl auf einen längeren Zeitraum als Fußgänger einstellen. Auch erheblich unter Alkoholeinwirkung stand ein 30-jähriger Stollhammer PKW-Führer, der in der Oldenburger Straße in Nordenham um 02:20 Uhr kontrolliert wurde. Auch hier wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Erschwerend kam hier noch hinzu, dass dieser zusätzlich ein 13-jähriges Kind im Fahrzeug hatte.

++Verkehrsunfallflucht; Wenden auf Kraftfahrstraßen++ Auf der Kraftfahrstraße (B212), zwischen der Kreuzung an der Atenser Allee und Ellwürden kam ein LKW von der Fahrbahn ab und beschädigte ca. 40m Berme. Zudem wurde hierbei die Fahrbahn erheblich verschmutzt. Der Fahrer der Sattelzugmaschine aus Bremen konnte aber durch die Polizei ermittelt werden und muss nun mit einer Strafanzeige wegen Unfallflucht rechnen. Für diese Taten drohen bis zu 7 Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flenburg, für Berufskraftfahrer können dadurch erhebliche Schwierigkeiten auftreten. Bei den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle kam es zu kurzfristigen Beeinträchtigungen des fließenden Verkehrs. Offensichtlich dauerte dies einem 25-jährigen Nordenhamer PKW-Führer zu lange. Dieser wendete im Bereich der Unfallstelle (Kraftfahrstraße) sein Fahrzeug und setzte seine Fahrt fort. Allerdings muss dieser nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, die in der Regel mit einem Bußgeld von 200EUR plus Verfahrenskosten sowie einem einmonatigen Fahrverbot und 4 Punkten in Flensburg geahndet wird.

Rückfragen bitte an:
Bernd Osterndorf, PHK
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: