Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der Pol.-Inspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 01.11.09

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Langen-Debstedt: Schlägereien in einer Diskothek In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei zweimal zu einer Diskothek in Debstedt gerufen. Gegen 03.15 Uhr schlug ein zurzeit unbekannter Täter einer 18-jährigen Bremerhavenerin mit der Faust ins Gesicht. Zur Versorgung der Ver- letzung mußte sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden, In diesem Zusammenhang erbittet die Polizei Debstedt (Tel. 04743-9280) Zeugenhinweise auf den Täter, der wie folgt beschrieben wird: ca. 170-175 cm lang, dunkelblonde Haare, genannt "Renki".

    Gegen 4.30 Uhr stieß ein Besucher beim Tanzen gegen einen anderen Gast. Dieser und 2 weitere Gäste schlugen dem Besucher daraufhin ins Gesicht, bis der zu Boden ging. Anschließend traten sie noch auf das Opfer ein. Auch dieses Opfer musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus befördert werden. In diesem Fall konnten die Täter jedoch ermittelt werden.

    Butjadingen - Burhave: Diebstahl eines Rollstuhls Am Freitagnachmittag, dem 30.10.2009, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Pflegeheim an der Rüstringer Straße einen Elektrorollstuhl. Dieser Rollstuhl wurde am folgenden Samstag in einem Siel an der Schulstraße von Anwohnern aufgefunden. Die Schadenshöhe dürfte bei schätzungsweise 1.000 Euro liegen. Hinweise auf den Täter werden an die Polizei in Burhave oder Nordenham erbeten.

    Nordenham: Sachbeschädigung an Gaststätte Einen Schaden von schätzungsweise 600 Euro verursachte am frühen Samstagmorgen, dem 31.10.2009, gegen 03:20 Uhr, ein 25-jähriger Nordenhamer. Der Täter schlug im Vorbeigehen die Scheibe einer Gaststätte an der Peterstraße ein. Zeugen beobachteten dies und hielten den Täter nach kurzer Verfolgung bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Beschuldigte wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

    Nordenham: Sachbeschädigung an Kfz Am Freitag, dem 30.10.2009, wurde gegen 11:00 Uhr die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz des Rathauses in Nordenham abgestellten PKW Opel Kadett die Heckscheibe eingeschlagen. Die Schadenshöhe dürfte bei schätzungsweise 300 Euro liegen.

    Nordenham: Verkehrsunfallflucht Am Freitag, dem 30.10.2009, ereignete sich zwischen 14:30 und 16:15 Uhr ein Verkehrsunfall an der Grodenstraße. Dabei ist ein blauer PKW gegen eine Straßenlaterne gestoßen. Die Straßenlaterne wurde dabei beschädigt. Doch anstatt sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Fahrzeugführer unerlaubt vom Unfallort. Die Schadenshöhe dürfte sich auf schätzungsweise 500 Euro belaufen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordenham unter 04731/99810 zu melden.

    Nordenham - Abbehausen: Verkehrsunfallflucht Am Freitag, dem 30.10.2009, ereignete sich gegen 15:20 Uhr ein Verkehrsunfall an der Butjadinger Straße. Dabei war ein 43-jähriger aus Brake mit dem von ihm geführten Anhänger gegen den Spiegel eines vor einer Apotheke geparkten PKW Toyota geparkten PKW gestoßen. Hierbei wurde der Außenspiegel des PKW beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen konnten sich das Kennzeichen merken und der Polizei nennen. Der Unfallverursacher konnte auf diese Weise ermittelt werden. Die Schadenshöhe bei diesem Verkehrsunfall dürfte sich auf schätzungsweise 300 Euro belaufen.

    Jade - Jaderberg: Verkehrsunfall Am Freitag, dem 30.10.2009, ereignete sich gegen 17:30 Uhr ein Verkehrsunfall in Jaderberg. Dabei befuhrt ein 18-jähriger aus Ovelgönne mit seinem PKW Audi die Vareler Straße in Richtung Jader Straße. Hier bog er nach links in die Jaderstraße ab. Dabei übersah er den aus der Gegenrichtung kommenden PKW VW eines 39-jährigen aus Stadland, der ebenfalls in die Jader Straße abbog. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde auch eine Straßenlaterne beschädigt, die daraufhin auf zwei zum Verkauf ausgestellten PKW stürzte.

    Personen kamen bei diesem Verkehrsunfall nicht zu Schaden. An den Fahrzeugen und der Straßenlaterne entstanden jedoch Sachschäden in Höhe von schätzungsweise 14.500 Euro.

    Nordenham: Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, dem 30.10.2009, gegen 23:45 Uhr an der Atenser Allee. Ein 47-jähriger Nordenhamer fuhr mit seinem PKW Renault auf der Atenser Allee in Richtung Bahnhofstraße. Plötzlich ruckelte sein Fahrzeug und er bemerkte, dass er etwas überfahren hatte. Der Nordenhamer hielt unverzüglich an und hielt Nachschau. Dabei entdeckte er am Fahrbahnrand den Körper eines 35-jährigen Nordenhamers. Dieser muss mit seiner dunklen Kleidung auf der dunklen Straße gelegen haben, als er von dem PKW des 47-jährigen überrollt wurde. Der 35-jährige trug schwere Kopfverletzungen bei dem Unfall davon und schwebt in Lebensgefahr. Durch den alarmierten Rettungsdienst wurde der Schwerverletzte sofort in ein Fachklinikum transportiert.

    Die Ermittlungen zu diesem Unfall wurden aufgenommen. (Nach ersten Anzeichen dürfte Alkohol bei dem 35-jährigen eine Rolle gespielt haben.)

    Stadland: Ein 40-jähriger Mann aus Stadland stand mit seinem Fahrzeug, einem Trecker, entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der linken Fahrbahnseite und war dabei, die verschmutzte Fahrbahn zu reinigen. Ein entgegenkommender 35-jähriger Quadfahrer aus Nordenham übersah vermutlich den Trecker und fuhr ungebremst in diesen. Der Quadfahrer wurde durch den Aufprall lebensgefährlich verletzt (insbesondere schwerste Kopf- und Rückenverletzungen). Er wurde mittels RTW einem Bremerhavener Krankenhaus zugeführt. Sein Zustand ist nach Auskunft der Ärzte lebensbedrohlich. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Die Arbeitsstelle war von dem unfallbeteiligten Treckerfahrer in keinster Weise gesichert worden.

    Hemmoor: Simulierte Notlandung endete mit Totalschaden Am Samstag (31.10.) gegen 14:15 Uhr wollte ein 66jähriger Mann aus Bülkau mit seinem Sportflugzeug, einer Cessna, eine eigentlich übliche Notlandung simulieren.

    Hierzu brachte er sein Flugzeug auf eine geringe Höhe, wollte es kurz über dem Boden halten und danach wieder aufsteigen.

    Für dieses Manöver, welches über einem Acker in Hemmoor stattfinden sollte, war nach seinen Angaben seine Geschwindigkeit jedoch zu gering, so dass er weiter absank und mit dem Bugrad den Ackerboden berührte. Das Bugrad stoppte das Flugzeug und es überschlug sich auf dem Acker. Dabei wurde es stark beschädigt.

    Glücklicherweise blieb der Pilot, der sich allein im Cokpit befand, unverletzt.

    Der Schaden am Flugzeug beträgt ca. 30.000,-Euro.

    Cuxhaven. Mehrere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde das in der Tiefgarage abgestellte Fahrzeug eines 59-jährigen Cuxhaveners beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter trat so massiv gegen die Beifahrertür des Seat Alhambra, dass diese erhablich beschädigt wurde. Schadenshöhe zur Zeit nicht bekannt.

    In der Allensteiner Straße beschädigte ein unbekannter Täter den Außenspiegel eines Audi A 3. Tatzeitraum ist hier die Nacht von Freitag auf Samstag. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

    Ebenfalls in der Nacht zu Samstag beschädigte ein unbekannter Täter den hinteren rechten Blinker eines auf dem Parkplatz eines Hotels in der Wernerwaldstraße geparkten BMW. Schadenshöhe nicht bekannt.

    Der Lack eines in der Großen Hardewiek abgestellten Fiat hatte es einem unbekannten Täter angetan. In der Nacht zu Samstag zerkratzte der Täter den Lack der Fahrerseite. Der Schaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.

    Cuxhaven. Betrunken mit dem Rad unterwegs Eine 43-jährige Frau war am Sonntag gegen 10.30 Uhr auf der Nordheimstraße mit ihrem Fahrrad unterwegs. Dabei fuhr sie so unsicher, dass Bürger aus Angst vor einem Unfall die Polizei informierten, Die Beamten stellten eine Atemalkoholkonzentration von 1,91 Promille ferst. Nach Blutentnahme und Einleitung eines Straf- verfahrens, wurde die Frau wieder aus den poizeilichen Gewahrsam entlassen,

Rückfragen bitte an:
Peter Oprowski
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: