Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 15./16.08.09

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Nordenham: Brand eines Papiercontainers Aus bislang nicht völlig geklärter Ursache geriet am Samstag, dem 15.08.2009, gegen 15:30 Uhr ein Müllcontainer nahe der Grundschule Nord in Brand. Durch das Feuer wurde zudem der Sanitärbereich der Schule und ein angrenzendes Gebäude nicht unerhebliche beschädigt. Durch die Freiwillige Feuerwehr Nordenham konnte der Brand eingedämmt und gelöscht werden.

    Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Über die Höhe der Sachschäden liegen derzeit noch keine Schätzungen vor.

    Nordenham: Sachbeschädigung an Festzelt Bislang unbekannte Täter haben in den frühen Morgenstunden am Samstag, dem 15.08.09 , am Plaatweg ein in einem Innenhof aufgestelltes Festzelt beschädigt. Dabei wurden an mehreren Seitenteilen die Fenster heraus- bzw. eingeschnitten. Die Höhe der Sachschäden werden von dem Geschädigten auf schätzungsweise 5.000 Euro beziffert.

    Nordenham: Trunkenheit im Verkehr Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Samstagabend, dem 15.08.2009, an der Atenser Allee ein 27-jähriger aus Varel in einem PKW angehalten. Der 27-jährige wies einen Atemalkoholwert von über 1,3 Promille auf. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass dem Vareler bereits vorher die Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit im Verkehr rechtskräftig entzogen worden ist. Außerdem führte er den PKW ohne Wissen des Eigentümers. Und zu allem Überfluß hatte der Vareler versucht, den eingesetzten Beamten falsche Personalien unterzujubeln. Entsprechende Anzeigen sind gegen den Vareler gefertigt.

    Butjadingen - Eckwarden: Verkehrsunfall zweier Fahrradfahrer Am Samstagmorgen, dem 15.08.2009, ereignete sich gegen 10:00 Uhr ein Verkehrsunfall an der Butjadinger Straße in Eckwarden. Eine 47-jährige Butjenterin wollte mit ihrem Fahrrad von einem Privatweg die Butjadinger Straße überqueren. Dabei sah sie einen von links kommenden, vorfahrtberechtigten 38-jährigen Fahrradfahrer zu spät. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrräder. Beide Fahrradfahrer kamen zu Fall. Der 38-jährige stürzte dabei so unglücklich, dass er sich Kopfverletzungen zuzog, die im Krankenhaus behandelt werden müssen.

    Stadland - Beckum,: Kradfahrer nach Sturz von Pkw erfaßt - schwerverletzt- Die besonderen Gefahren bei Unfällen auf Kraftfahrstraßen (wie auch auf Autobahnen) zeigte sich am Samstagabend, dem 15.08.2009, gegen 21:40 Uhr auf der B 212 (Kraftfahrstraße) im Bereich der Zu- und Abfahrt des Wesertunnels.

    Zunächst ereignete sich gegen 21:40 Uhr ein Verkehrsunfall . Dabei war ein 43-jähriger aus Rastede mit seinem Motorrad vom Wesertunnel auf die B 212 in Richtung Brake eingefahren. Vermutlich stieß dabei ein nachfolgend fahrender 39-jähriger Motorradfahrer gegen das Motorrad des vorausfahrenden und kam dabei zu Fall. Mit seinem Motorrad rutschte er dann auf die Gegenfahrbahn. Bei diesem Unfall wurde der 39-jährige leicht an der Hand verletzt. An den Motorrädern entstanden dabei Sachschäden in Höhe von schätzungsweise 500 Euro.

    Während Ersthelfer noch die Unfallstelle absicherten, kam ein 49-jähriger Stadländer mit seinem PKW Audi aus Richtung Brake kommend an die Unfallstelle herangefahren. Durch die Warnblinker der Ersthelfer vorgewarnt, hatte er seine Geschwindigkeit jedoch noch nicht weit genug reduziert. Als er das Motorrad und den auf der Fahrbahn stehenden 39-jährigen Motorradfahrer aus Stadland bemerkte, war es bereits zu spät. Trotz einer Notbremsung prallte er mit hoher Geschwindigkeit gegen den Motorradfahrer und das auf der Fahrbahn liegende Motorrad.

    Bei diesem Aufprall wurde der 39-jährige Motorradfahrer (nun Fußgänger auf der Kraftfahrstraße) sehr schwer an Beinen und am Kopf verletzt. Der PKW-Fahrer wurde leicht verletzt, als ihm die Windschutzscheibe durch den Aufprall der Person entgegenkam. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden in Höhe von schätzungsweise 15.000 Euro. Für die Versorgung der Verletzten, Unfallaufnahme, Bergung und Aufreinigung der Fahrbahn, musste die Unfallstelle für über vier Stunden voll gesperrt werden.

    Anlässlich dieses Verkehrsunfalls ergeht erneut der dringende Appell :

    Personen runter von der Fahrbahn! Die Unfallstelle stets mit Blick auf den Verkehr absichern Sich selbst und die Unfallstelle kenntlich machen Notruf durchführen, Versorgung von Verletzten und dergleichen folgen danach

    Bei der Annäherung an eine Unfallstelle sollte stets mit Gefahren, auch auf der Gegenfahrbahn, gerechnet und die Geschwindigkeit entsprechend angepasst werden.

    Loxstedt: Mehrere Pkw-Aufbrüche Unbekannte Diebe waren in der Fritz-Reuter-Straße und in der Alma Rogge-Straße in der Nacht vom vergangenen Dienstag auf Mittwoch, sowie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag am Werk. An mehreren Pkw wurden Gegenstände aus den Fahrzeuginnenräumen entwendet.

    T Bokel: Wohnhaus Ziel von Einbrechern Am Freitag, in der Zeit von 08:45 - 12:20 Uhr, drangen Unbekannte in ein an der L 134 stehendes Wohnhaus in Bokel ein.Durch das gewaltsame Eindringen enstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Über die Höhe des entwendeten Diebesgutes wird zurzeit noch keine Angabe gemacht.

    Eine Pressemeldung zum schweren Verkehrsunfall auf der BAB 27 Höhe Neuenwalde liegt zur Zeit noch nicht vor. Sie wird ggf. nachgesteuert.

    Für den Bereich Cuxhaven gibt es keine presserelevanten Meldungen.

Rückfragen bitte an:
Peter Oprowski
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: