Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Raser im Visier der Polizei: Motorradfahrer fuhr mit 159 km
h in 50er-Zone + Küchenbrand in Einfamilienhaus + Einbruch in Einzelhandelsgeschäft gescheitert - Alarmanlage verscheucht Täter

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Raser im Visier der Polizei: Motorradfahrer fuhr mit 159 km / h in 50er-Zone

    Geschwindigkeitsüberwachung der Polizei auf L 860

    Butjadingen, Stollhamm (LK Wesermarsch). Dienstagabend gegen 19 Uhr führte das Polizeikommissariat Nordenham auf der L 860, im 50 km/h-Bereich in Höhe des Altenpflegeheimes "Haus Christa", eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Dabei wurde ein 21-jähriger Motorradfahrer in der 50er-Zone mit 164 km /h gemessen. Nach Abzug der Toleranz wird dem jungen Fahrer, der in Richtung Abbehausen unterwegs war, eine Geschwindigkeit von 159 km / h vorgeworfen, was einer Überschreitung von 109 km / h entspricht. Der aus Butjadingen stammende Biker konnte kurz darauf in Abbehausen angehalten werden, wo er erneut mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in die geschlossene Ortschaft einfuhr. Hier wurde eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 38 km / h festgestellt.

    Den jungen Fahrer aus Butjadingen erwartet laut Bußgeldkatalog mit Sicherheit ein wenigstens mehrmonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro.

    Als Hauptunfallursache gelten nach wie vor Geschwindigkeitsverstöße. In 30 Prozent der Fälle, in denen im Jahr 2008 ein Verkehrsunfall tödlich endete, war nicht angepasste Geschwindigkeit mit ursächlich. Acht Motorradfahrer wurden während der Motorradsaison 2008 bei Verkehrsunfällen im Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch getötet.

    "Die kontinuierlichen Geschwindigkeitskontrollen, die in beiden Landkreisen der Inspektion durchgeführt werden, sind sehr personal- und zeitintensiv", betont Polizeioberrat Holger Kliem. Dennoch verkündet der stellvertretende Inspektionsleiter: "Wir werden auch künftig auf Geschwindigkeitskontrollen setzen, um die Raser aus dem Verkehr zu ziehen, deren Verhalten hauptsächlich auf eigene Belange ausgerichtet ist. Der Flächendruck muss so hoch sein, dass immer und überall mit Geschwindigkeitskontrollen zu rechnen ist."

    +++++++++++++++++++++++++

    Küchenbrand in Einfamilienhaus

    Schwei (LK Wesermarsch). Am Dienstag kam es in der Lindenstraße gegen 19:30 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Einfamilienhaus. Die 29-jährige Hausbewohnerin und ihr 2-jähriger Sohn bewegten sich nach dem Abendessen im Inneren des Hauses, als der Herd plötzlich in Flammen stand. Die junge Frau konnte sich mit ihrem Sohn unverletzt aus dem Gebäude begeben. Was die Ursache des Brandes war, wird noch durch die Polizei ermittelt.

    +++++++++++++++++++++++++++

    Einbruch in Einzelhandelsgeschäft gescheitert - Alarmanlage verscheucht Täter

    Butjadingen (LK Wesermarsch). Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag versucht, in ein Einzelhandelsgeschäft in der Hauptstraße einzudringen. Hierzu gingen sie gewaltsam ein Fenstergitter und ein dahinter befindliches Fenster an. Durch das Öffnen des Fensters wurde ein akustischer Alarm gelöst, der die Täter in die Flucht schlug. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Nordenham oder Burhave zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: