Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw + Wieder Fahrradcodierung in Brake + Brandursache geklärt + 44-Jährige bei Arbeitsunfall schwer verletzt

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw - Beide Insassen schwer verletzt

    Cuxhaven. Montagmorgen gegen 7:45 Uhr verunfallte ein junger Fahranfänger auf der Straße Alter Weg, in Altenbruch. Der 19-jährige Altenbrucher ist erst seit Beginn dieses Jahres im Besitz einer Fahrerlaubnis. Laut Polizei verlor der junge Fahrer innerhalb einer 30 km/h-Zone die Kontrolle über seinen Wagen, weil er mit einer den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit unterwegs gewesen ist. Der Pkw, ein Peugeot, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort kam er in einem Straßengraben zum Stehen. Der 19-jährige Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in eine Klinik gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++ Wieder Fahrradcodierung in Brake

    Die Polizei in Brake möchte nochmals auf die einmal im Monat stattfindende Codieraktion für Fahrräder hinweisen, die auf dem Hof des örtlichen Polizeikommissariates durchgeführt wird. Termin ist jeder zweite Donnerstag im Monat, das nächste Mal also am 11. Juni. In der Zeit zwischen 14 und 17 Uhr können die Bürgerinnen und Bürger kostenlos ihre Räder codieren lassen. Die in den Rahmen gravierte Kombination aus Buchstaben und Zahlen erleichtert es der Polizei festzustellen, ob auf einem kontrollierten Rad der wirkliche Eigentümer sitzt. Auch können Fundräder so schneller an die Besitzer zurückgebracht werden. Es ist feststellbar, dass codierte Räder manche potenziellen Diebe von ihrem Tun abhalten. Dennoch sollte man neben der Registrierung auch immer auf ein hochwertiges Schloss achten, das man zusätzlich mit Straßenlaternen oder Fahrradständern verbinden sollte. Für die Codierung am Donnerstag  sollte eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 04401 / 9350 erfolgen, damit man nicht zu lange warten muss. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Brandursache geklärt

    Wanna. Freitagfrüh kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Vorderstraße zu einem Wohnungsbrand. Dabei wurde die komplette Wohnung erheblicher beschädigt ( Wir berichteten ). Eine gegenüberliegende Wohnung wurde durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Erste Vermutungen der Polizei haben sich bestätigt. Danach verursachte der 4-jährige Sohn der betroffenen Bewohner den Brand. Die Familie war im Begriff umzuziehen. Im Umzugsstress bemerkten die Eltern nicht, dass der 4-jährige Sprössling in einem Umzugskarton ein Feuerzeug fand, mit dem er in seinem Kinderzimmer gezündelt hat. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Durch das Feuer wurde niemand verletzt. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    44-Jährige bei Arbeitsunfall schwer verletzt

    Nordenham. Montagmittag wurde eine Mitarbeiterin eines Betriebes in der Helgoländer Straße bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt. Die erfahrene Frau geriet während ihrer Tätigkeit mit einer Hand zwischen zwei Mangelwalzen. Per Rettungshubschrauber wurde die Verletzte in eine Klinik geflogen. Fremdverschulden liege laut Polizei nicht vor. Lebensgefahr bestünde nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: