Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Nachtragsmeldung PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 15.01.2009

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung PI
Cuxhaven/Wesermarsch vom 15.01.2009
                                                              Nachtrag

    Extreme Verkehrsunsicherheit durch Übermüdung

    Am 14.01.2009, gegen 06.45 befuhr eine 43-Jährige mit ihrem Pkw Polo in der Gemarkung Schwanewede die BAB A 27 in Richtung Norden. Durch ihre unsichere, für Autobahnverhältnisse extrem langsame Fahrweise, verbunden mit erheblichen Schlangenlinien, bestand für andere Verkehrsteilnehmer, die sich bei der Polizei meldeten, zunächst der Verdacht, die Fahrerin sei alkoholisiert. Diese Annahme bestätigte sich bei einer polizei- lichen Überprüfung durch Beamtinnen des Polizeikommissariates Langen nicht. Allerdings war die Fahrerin offensichtlich derart übermüdet, dass ihr von der Polizei die Weiterfahrt untersagt werden musste. Verkehrsteilnehmer, die im fraglichen Zeitraum durch die Polo- Fahrerin gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei Langen unter 04734/9280 in Verbindung zu setzen.

    In diesem Zusammenhang weist die Polizei Cuxhaven auf die besonderen Gefahren hin, die oftmals durch übermüdete Verkehrsteilnehmer herauf beschworen werden. Es wird angenommen, dass ca. ein Viertel aller tödlich verlaufenden Verkehrsunfälle durch Übermüdung verursacht werden. Gefährdet sind hier insbesondere Verkehrsteilnehmer, die mittags nach frühem Arbeitsbeginn unterwegs sind, Berufstätige nach der Nachtschicht und natürlich Langstreckenfahrer. Personen, die mit ihren Fahrzeugen lange Strecken zurück liegen, sollten regelmäßig Bewegungspausen einlegen. Koffein ist hier kein Allheilmittel, da es lediglich kurzfristig zum vermeintlichen wach werden verhilft.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Hobbensiefken, PHK
Telefon: 04721/573-112
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: