Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Radfahrer mit über 3,3 Promille unterwegs + Mit 110 km
h durch 70er-Zone + Mit frisiertem Mofa unterwegs + Versuchter Einbruch in Wohnhaus u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Radfahrer mit über 3,3 Promille unterwegs

    Elsfleth. Ein 40-jähriger Radfahrer befuhr am Mittwoch gegen 18.45 Uhr die Menkestraße und stand dabei unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ein Test am Alkomaten ergab laut Polizei über 3,3 Promille. "Der Wert ist mehr als doppelt so hoch wie erlaubt. Ab einem Wert von 1,6 Promille Alkohol im Blut gilt für Radfahrer absolutes Fahrverbot, um sich und andere nicht zu gefährden. Bei deutlichen Ausfallerscheinungen im Straßenverkehr kann ein Radfahrer auch schon bei einem niedrigeren Wert fahruntüchtig sein.

    ++++++++++

    Mit 110 km / h durch 70er-Zone / Raser weiter im Visier der Polizei

    Brake. Mittwochnachmittag führte die Polizei in Kirchhammelwarden an der Kreuzung B212 und Hammelwarder Straße Geschwindigkeitsmessungen durch. Im Rahmen dieser Verkehrsüberwachungsmaßnahme wurden insgesamt 524 Fahrzeug gemessen. Zehn Verkehrsteilnehmer waren mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die höchste gemessene Geschwindigkeit  betrug 110 km / h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km / h. Bereits seit Oktober 2007 hat die Polizei in den Landkreisen Wesermarsch und Cuxhaven ihre Geschwindigkeitskontrollen verschärft. Zur Verhinderung schwerer Unfälle soll die Hauptunfallursache "überhöhte Geschwindigkeit" bekämpft werden, indem das Geschwindigkeitsniveau durch kontinuierliche Kontrollen nachhaltig gesenkt werden soll.

    ++++++++++

    Versuchter Einbruch in Wohnhaus

    Lemwerder. Bei der Polizei wurde ein versuchter Einbruch angezeigt, der sich bereits am Montag (10.11.08) ereignet haben soll. Noch unbekannte Täter haben offensichtlich versucht, am vergangenen Montag in ein Haus in der Norderneystraße in Lemwerder einzubrechen. An der Haustür wurden Aufbruchspuren festgestellt. Weshalb der oder die Täter von der weiteren Tatausführung abließen, ist noch unklar. Möglicherweise wurden sie gestört. Zeugen, denen bereits am Montag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Norderneystraße aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    +++++++++++

    Mit frisiertem Mofa unterwegs - Anzeige gegen 15-jährigen Fahrer

    Cuxhaven. Ein 15-jähriger Schüler wurde Mittwoch gegen 14 Uhr von Polizeibeamten im öffentlichen Verkehrsraum der Altenwalder Chaussee auf einem Mofa angetroffen, das augenscheinlich frisiert gewesen ist. Das Mofa war durch eine Bauartveränderung deutlich schneller als 25 km/h. Eine Messung am Rollenprüfstand der Polizei hat dies bestätigt. Danach erreicht das Mofa eine Geschwindigkeit von 67 km/h. Somit nahm der 15-Jährige am Straßenverkehr teil, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein.

    +++++++++++

    Zusammenstoß mit Radfahrerin

    Cuxhaven. Am Mittwoch gegen 14 Uhr wollte eine 21-jährige Hyundai-Fahrerin nach rechts vom Gelände eines Baumarktes in die Grodener Chaussee einbiegen. Hierbei übersah sie offenkundig eine von rechts kommende Radlerin. Das zwölfjährige Kind war entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Mädchen auf dem Fahrrad leicht  verletzt worden ist. Der Sachschaden beträgt etwa 550 Euro.

    ++++++++++

    Junger Fahrer gerät in Straßengraben

    Otterndorf. Mittwochabend gegen 20:45 Uhr verunfallte ein junger Fahrer, der vermutlich aus Unachtsamkeit von der Wesermünder Straße abkam. Sein Pkw, ein Peugeot, kam im rechten Seitengraben zum Stehen. Der 20-jährige Fahrer blieb unverletzt. Sein Fahrzeug wurde bei dem Unfall nur leicht beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: