Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 26.10.2008

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 26.10.2008

    Diebstahl an und aus Pkw

    Cuxhaven-Altenbruch. In dem Zeitraum von Freitag Abend, dem 24.10.2008, auf Samstag Morgen, dem 25.10.2008, suchten bislang unbekannte Täter einen Pkw Audi, Typ A6, auf einem Grundstück in der "Langen Straße" auf. Der Pkw wurde mittels auf dem Hausgrundstück befindlicher Steine "aufgebockt", so dass die vier Reifen auf Alufelgen abgeschraubt werden konnten. Des Weiteren wurde auf den Verschlussmechanismus des Fahrzeuges eingewirkt, so dass dieses geöffnet werden konnte. Aus dem Pkw wurden zwei Kopfstützen mit jeweils eingebautem Monitor sowie ein Radio-Navi-Gerät entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 8.500,- Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Cuxhaven, Tel.-Nr. 04721/573-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen.

     #####################################################################

    Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und vier verletzten Personen auf der B73

    Cuxhaven-Altenbruch. Am Samstag, dem 25.10.2008, wurden Reinigungsarbeiten, Grund waren dortige Erntearbeiten, auf der Fahrbahn der B73, Altenbrucher Landstraße, durchgeführt. Gegen 16.00 Uhr hielten mehrere in Richtung Otterndorf fahrende Fahrzeuge in Höhe Km 62,80 hinter dem dortigen Reinigungsfahrzeug. Ein Verkehrszeichen, welches auf Verschmutzung hinwies, war aufgestellt. Am Fahrbahnrand war des Weiteren ein Pkw Fiat, Typ Ulysse, mit Warnblinklicht geparkt, der zu den Erntearbeiten gehörte und auf die Gefahrenstelle habe aufmerksam machen wollen. An diesem Fahrzeug fuhr ein Pkw Daimler Benz, Typ E 240, vorbei, wobei der 80-jährige Fahrzeugführer durch das parkende Fahrzeug abgelenkt wurde. Dadurch kam es zur Kollision mit dem letzten hinter dem Reinigungsfahrzeug haltenden Fahrzeug, einem Pkw VW, Typ Golf. Der Pkw VW wurde durch die Kollision auf den davor haltenden Pkw Renault, Typ Megane, geschoben. Insgesamt befanden sich in diesen drei Fahrzeugen acht Personen, wobei die 81-jährige Beifahrerin des Pkw Daimler Benz, der 32-jährige Fahrzeugführer des Pkw VW und zwei Fahrzeuginsasssen des Pkw Renault, 53 und 25 Jahre jung, jeweils leicht verletzt wurden. Alle verletzten Personen wurden in ein Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000,- Euro. Die Bundesstraße 73 war für ca. 30 Minuten komplett und anschließend für ca. 30 Minuten in Fahrtrichtung Otterndorf einseitig gesperrt. Verkehrslenkende Maßnahmen wurden durch die Polizei aus Cuxhaven durchgeführt.

     #####################################################################

    Brennendes Holzhaus auf Kindergartengelände

    Midlum. Auf dem Gelände des Kindergartens Midlum, dortige Straße "Hinter der Lieth", wurde durch bislang unbekannte Täter am Samstag, dem 25.10.2008, gegen 23.25 Uhr, vermutlich mittels Brandbeschleuniger, ein Holzhaus angesteckt. Hierzu wurde ein auf dem Gelände befindlicher Holzklotz angesteckt und in das Holzhaus gelegt. Das Holzhaus brannte vollständig nieder. Eine Plastikflasche, in der sich vermutlich Brandbeschleuniger befand, wurde vor Ort aufgefunden und sichergestellt. Eine entsprechende Spurensuche wird erfolgen. Der Brand wurde durch die "Freiwillige Feuerwehr Midlum" gelöscht. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500 Euro beziffert. Eine Gefahr für das Hauptgebäude des Kindergartens bestand zu keiner Zeit. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Langen-Debstedt, Tel.-Nr. 04743/928-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen.

     #####################################################################

    Ein Einbruchdiebstahl und mehrere versuchte Einbruchdiebstähle im Bereich Lunestedt und Bokel

    Lunestedt und Bokel. Im Zeitraum von Samstag Abend, dem 25.10.2008, auf Sonntag Morgen, dem 26.10.2008, drangen bislang unbekannte Täter in Lunestedt, dortige Wesermünder Straße, in ein Friseurgeschäft und in ein an dieses Geschäft angrenzende Wohnhaus ein. Aus dem Geschäft und dem Wohnhaus wurden Bedarfsgegenstände des Friseurbetriebes und ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Gesamtschadenshöhe beträgt dabei ca. 2.500,- Euro.

    Des Weiteren wurde in der Wesermünder Straße, im selben Tatzeitraum, versucht, in eine dortige Bäckerei, eine Apotheke und eine Schlachterei einzubrechen. Aus bislang noch nicht bekannten Gründen misslang dieses. Auch in Bokel, dortige Hauptstraße, wurde versucht, ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag, in die Geschäftsräumlichkeiten einer Bäckerei zu gelangen. Auch hier misslang dieses.

    Eine intensive Spurensuche wurde an allen Tatorten durchgeführt. Ein erhebliches Spurenaufkommen konnte dabei festgestellt werden, sowie auch eine Vielzahl von Spuren gesichert wurden. Der Gesamtschaden aller Taten kann zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen noch nicht beziffert werden. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Schiffdorf, Tel.-Nr. 04706/948-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen.

     #####################################################################

    Hoher Sachschaden durch Sachbeschädigungen an PKW

    Brake. In der Nacht von Freitag auf Samstag, zwischen 23.45 Uhr und 00.50 Uhr, ist es in Brake, im Bereich Bach-, Dürer- und Franz-Schubert-Straße, zu mehreren Sachbeschädigungen an Pkw gekommen. Hierbei haben der/die Täter an mindestens 11 Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten. In Tatortnähe wurde eine Gruppe Jugendlicher/Heranwachsender festgestellt. Inwieweit es sich hierbei um die Täter handelt, kann zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen Zeit noch nicht gesagt werden. Insgesamt ist durch die Taten ein Sachschaden von mindestens 5.000,- Euro entstanden. Personen, die Hinweise zu diesen Taten geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Brake, Tel.-Nr. 04401/935-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

     #####################################################################

    Verkehrsunfall mit Flucht und Gefahrenstelle auf der B212

    Stadtland. Am Samstag, dem 25.10.2008, gegen 07.40 Uhr, befuhr ein
Fahrzeug, vermutlich handelte es sich um einen Lkw, die B 212, aus
Brake kommend in Richtung Nordenham. In Höhe Km 40,15 kam das
Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn
ab und durchfuhr mit der rechten Fahrzeugseite die leicht                  
aufgeweichte Berme. Durch weiteres Abrutschen in die Berme geriet er
mit seinem Fahrzeug gegen die dortige Schutzplanke und beschädigte
diese auf einer Länge von ca. 50 Metern. Des Weiteren wurde Erdreich
auf die Fahrbahn geworfen, und es entstand eine Gefahrenstelle, da
die Fahrbahn im Kurvenbereich stark verschmutzt war. Ein sofortiger
Einsatz des Besenwagens der Straßenmeisterei war erforderlich.
Die Schadenshöhe beträgt ca. 3.000,- Euro.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Nordenham, Tel.-Nr.
04731/9981-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu
setzen.

     #####################################################################

    Verkehrsunfall

    Jade. Am Samstag, dem 25.10.2008, befuhr ein 44-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Ammerland in Jade mit seinem Pkw Daimler Benz die Landesstraße 862, dortige Jader Straße, in Fahrtrichtung Jade. In Höhe des Feuerwehrhauses musste er aber verkehrsbedingt halten. Ein dahinter fahrender 33-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Wesermarsch bemerkte dieses zu spät und fuhr mit seinem Pkw, ebenfalls Daimler Benz, auf das haltende Fahrzeug auf. Es wurde ein Schaden von insgesamt ca. 5.500,- Euro verursacht. Eines der Fahrzeuge war derart beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Beide Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt.

     #####################################################################

    Sachbeschädigungen durch Randalierer

    Nordenham. In der Nacht von Samstag, dem 25.10.2008, auf Sonntag, dem 26.10.2008, waren in den Wohngebieten der Tilsiter-, Liegnitzer- und Görlitzer Straße offensichtlich Randalierer unterwegs. Diese zogen durch die Straßen und beschädigten mindestens drei Straßenlaternen. Offensichtlich wurde an diesen Laternen derart heftig gerüttelt, dass sich die Halterung der Lichtkuppeln lösten. Dann brachen die Lichtkuppeln heraus und stürzten zu Boden, wo sie komplett zerbrachen. Die abschließende Schadenshöhe ist zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen noch nicht bekannt, dürfte sich aber im vierstelligen Euro-Bereich befinden. Zeugen mögen sich bitte bei der Polizei Nordenham, Tel.-Nr. 04731/9981-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Lars Tiedemann
Telefon: 04721/573-112
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: