Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch v. 28.09.2008

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung

    Stadtgebiet Cuxhaven und Otterndorf

    Verkehrsunfall mit leichtverletzter Kradfahrerin Sa, 27.09., gg. 14.10 Uhr

    Zur Vorfallszeit setzte sich in Otterndorf auf dem dortigen Deichweg eine 55-jährige Bremerin mit ihrem Krad in Bewegung;  sie hatte dort mit anderen Motorradfahrern einen Halt eingelegt, kam jedoch auf dortigem Schotter zu Fall und stürzte in einen Graben. Ihre Begleiter halfen ihr auf, die Frau wurde vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt. Ein offensichtlicher Schaden ist nicht entstanden.

    Bereich Polizeikommissariat Langen

    Am Samstag, 27.09., fuhr ein 42-jh. Berliner mit seinem Pkw gg. 16.45 Uhr durch die Ortschaft Wremen. Auf Grund eines Hindernisses musste er anhalten, das bemerkte ein hinter dem Pkw fahrender 45-jh. Motorradfahrer aus Bremerhaven zu spät. Trotz Vollbremsung prallte das Motorrad auf den stehenden Pkw, verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 6500 Euro, die weitere Fahrt des Krades ging auf einem Abschleppwagen vonstatten.

    Am gleichen Tage, gegen 11.35 Uhr, war es zu einem Unfall in Ringstedt gekommen; ein 39-Jähriger aus Grünendeich fuhr mit seinem Pkw durch die Ortschaft und musste beim Abbiegen einen entgegenkommenden Pkw durchfahren lassen; ein hinter dem 39-Jährigen fahrender 19-jh. Loxstedter fuhr mit seinem Pkw auf; durch die Wucht des Aufpralls wurde der wartende Pkw weiter geschoben und prallte mit dem entgegenkommenden Pkw zusammen.  An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden iHv ca. 10000 Euro, Verletzte waren nicht zu beklagen.

    Bereich Polizeikommissariat Nordenham

    Von einem in Stadtland, John-F.-Kenndey-Straße geparkten Bremer Pkw entwendeten Unbekannte am Samstag, 27.09. idZ zwischen 19-20 Uhr, das hintere Kennzeichen. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Nordenham, 04731/99810 oder Polizei Stadland, 04735/389.

    Auch am 27.09. leistete die Polizei Nordenham einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, indem in der Zeit zwischen 16.30 -17.30 Uhr auf der B 212 im Bereich einer 70er-Zone in Rahden eine Geschwindigkeits- messung durchgeführt wurde. Hier wurden insgesamt 5 Verstöße festgestellt, es wurden zwei Verwarnungen ausgesprochen, drei Fahrzeugführer müssen mit Anzeigen rechnen, einer davon zusätzlich mit einem Fahrverbot, er war mit 116 km/h unterwegs.

    Zeugen für ein Körperverletzungsdelikt vom 28.09., gg. 03.40 Uhr, in der Peterstraße  sucht die Polizei Nordenham; dort war einem 18-Jährigen auf offener Straße von einer unbekannten männlichen Person mit der Faust mehrfach in's Gesicht geschlagen worden; Hinweise unter der og Tel.-Nr.

    Bereich Polizeikommissariat Brake

    Am 28.09. gegen 00.15 Uhr wurden in der Steinstraße in Elsfleth/Ecke Rittersweg zwei junge Männer im Alter von 22 bzw. 30 Jahren von zwei unbekannten männlichen Personen zusammen geschlagen. Nachdem sie zunächst in ein verabl aggressives Gespräch verwickelt wurden, traten die beiden Täter zunächst dem älteren Opfern mit den beschuhten Füßen in das Gesicht und gegen den Kopf; der 22-Jährige wurde mit Fäusten traktiert. Die Täter flüchteten in Rtg. Rittersweg und Hafenstraße. Zur Versorgung der Opfer musste ein Rettungswagen angefordert werden.

    Einer der Täter soll zw.180-185 cm groß sein und sehr kurze Haare/fast Glatze haben; er trug eine beige Jacke und eine helle Jeans, hatte ein schmales Gesicht und sprach mit vermutlich osteuropäischem Akzent.

    Der zweite Täter soll zw. 170-175 cm groß gewesen sein, er trug eine schwarze Jacke und dunkle Jeans sowie Adidas-Schuhe. Er hatte kurze, wuschelige Haare und ebenfalls einen vermutlich osteuropäischen Akzent.

    Am 27.09. gg. 19.15 Uhr kam es auf dem Campingplatz in Kirchhammelwarden zu einem Brand eines Wohnmobiles. Der Besitzer, ein 64-jähriger Braker, befand sich im Fahrzeug und lud die unter dem Fahrersitz befindliche Autobatterie mit einem Ladegerät, als plötzlich in diesem Bereich ein Brand entstand. Der Versuch, mit eigenen Mitteln zu löschen, misslang, so dass die Feuerwehr Hammelwarden benachrichtigt wurde, die mit drei Fahrzeugen und 15 Kräften vor Ort erschien. Das Wohnmobil wurde abgelöscht,  wurde aber durch den Brand total beschädigt. Es entstand Sachschaden iHv ca. 6000 Euro.

    Bereich Polizeikommissariat Hemmoor

    Am 27.09. befuhr ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Neuhaus gegen 02.50 Uhr die Straße Neuhäuser Deich in Rtg. Belum. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei wurden ein Verkehrszeichen und ein Weidezaun beschädigt. Der Pkw-Fahrer entfernte sich unerlaubt, konnte aber im Laufe des Vormittages ermittelt werden. Da er noch unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutprobenent- nahme durchgeführt. Der Sachschaden belief sich auf ca. 6000 Euro.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Hobbensiefken
Telefon: 04721/573-112
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: