Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Brand in einem Rinderstall im LK Cuxhaven

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Mehrere Rinder bei Brand einer Stallung verendet - Großteil der Tiere konnte gerettet werden

    Driftsethe (Landkreis Cuxhaven). Aus noch unklarer Ursache geriet am Dienstagmorgen, gegen 7:15 Uhr, eine Stallung mit rund 300 Rindern in der Samtgemeinde Hagen in Brand. Teile von der Verkleidung brannten ab. Sechs Freiwillige Feuerwehren waren nach Kenntnis der Polizei mit etwa 100 Kräften im Einsatz. Das Feuer, das vermutlich im Bereich aufgestapelter Heuballen ausgebrochen ist, konnte rasch gelöscht werden. Restlöscharbeiten dauerten bis etwa 11 Uhr an.

    Ein paar Rinder wurden bereits tot aus dem Stall geborgen. Die genaue Anzahl der verendeten Tiere steht noch nicht fest. Der Großteil der Tiere wurde durch das schnelle Löschen und sofortige Lüftungsmaßnahmen gerettet. Die Rinder werden momentan tierärztlich versorgt. Sie befinden sich entgegen erster Vermutungen im Stall, da eine Verbringung aller Tiere nach draußen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich ist.

    Ein Feuerwehrmann wurde nach Auskunft der Polizei bei den Löscharbeiten durch den Rauch leicht verletzt. Die Schadenhöhe beträgt nach ersten Schätzungen etwa 50.000 Euro. Die Brandursache steht noch nicht zweifelsfrei fest. Die Polizei hält eine Heu-Selbstentzündung zum gegenwärtigen Zeitpunkt für wahrscheinlich. Die Brandursachenermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: