Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei klärt Identität des zunächst unbekannten Toten von der Uferkante + schwere Unfälle

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Identität des Toten geklärt Cuxhaven. Nach Auskunft der Polizei ist die Identität des zunächst unbekannten Toten geklärt, der am Dienstagnachmittag von Passanten in der Ortschaft Altenbruch an einer Uferkante entdeckt worden ist. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor. Wahrscheinlich brach der 86-jährige Senior, der aus der Umgebung stammte, bei einem seiner regelmäßigen Spaziergänge tot zusammen. Junger Fahrerin droht Fahrverbot LK Wesermarsch. Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle stellte die Polizei am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, in Jade einen Pkw fest, der in der Außendeicher Straße statt der max. erlaubten 70 km/h mit 118 km/h unterwegs gewesen ist. Beim Befahren einer Bodenwelle hob der Wagen nach Aussage der Polizeibeamten, die die Messung durchgeführt haben, beinahe vom Boden ab. Am Steuer saß eine 24-jährige Frau, die nun mit einem Fahrverbot rechnen muss. Radler schwer verletzt Cuxhaven. Mittwoch, gegen 14:20 Uhr, befuhr ein 70-jähriger Opelfahrer die Pestalozzistraße. Beim Rechtsabbiegen in den Westerwischweg kam es im Einmündungsbereich aus bisher ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einem 68-jährigen Radler, der einen Hund mit sich führte. Der Hundebesitzer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Roller fährt auf Rettungswagen auf - Fahrerin schwer verletzt Cuxhaven, Altenwalde. Mittwochnachmittag, gegen 15:50 Uhr, konnte eine 50-Jährige nicht rechtzeitig anhalten und fuhr mit ihrem Motorroller auf einen vorausfahrenden Rettungswagen auf, der verkehrsbedingt in der Hauptstraße halten musste. Die Frau wurde bei dem Auffahrunfall schwer verletzt und nach der ersten ärztlichen Versorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Cuxhaven. PKW setzt sich nach vermeintlichem Anstoß in Bewegung Schiffdorf. Am 01.07.2008, in der Zeit von 15.30 bis 15.55 Uhr, parkte eine 72 - jährige Schiffdorferin ihren PKW VW Polo auf dem Parkplatz der Fa. Aldi in Schiffdorf, Am Fernsehturm. Sie verließ ihr Fahrzeug vermutlich, ohne es gegen Wegrollen durch Handbremse oder eingelegten Gang zu sichern. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste die Frau feststellen, dass es sich auf dem abschüssigen Gelände in Bewegung gesetzt hatte und nun nahe an der Tür des Supermarktes stand. Laut Polizei sind anhand der Unfallspuren zwei unterschiedliche Unfallhergänge möglich. Zum Einen besteht die Möglichkeit, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den PKW leicht touchierte, woraufhin sich dieser in Bewegung setzte und dabei ein weiteres Fahrzeug beschädigte. Es ist jedoch auch möglich, dass sich der PKW der Schiffdorferin ohne Fremdeinwirkung in Bewegung gesetzt hat. Aus diesem Grunde sucht die Polizei Schiffdorf ( Tel.: 04706 / 948-0) Zeugen und ggf. weitere Geschädigte des Unfalles. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: