Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Folgenschwerer Unfall + Diebe stehlen Kupferkabel + Zeugen nach Schlägerei gesucht + Unbekannter richtet hohen Sachschaden durch Zerstörungswut an

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Geländewagen überschlug sich nach Frontalzusammenstoß Hagen (LK Cuxhaven). Dienstag, gegen 11:50 Uhr, kam es auf der Landesstraße (L) 134 bei Hagen zu einem folgenschweren Unfall. Eine junge Frau (36 J.) aus Hagen stieß vermutlich aus Unachtsamkeit mit ihrem VW Passat gegen einen am rechten Fahrbahnrand haltenden VW Golf, in dem ein 39-jähriger aus Bokel saß. Der Golf hielt ordnungsgemäß am Ortsausgang in Höhe eines Autohauses. Die Fahrerin, die in Richtung Hagen-Börsten unterwegs war, geriet anschließend mit ihrem Passat in den Gegenverkehr. Ihr Wagen stieß dabei mit dem entgegenkommenden Geländewagen einer 56-jährigen Fahrerin aus Hoope zusammen. Deren Geländewagen überschlug sich und kam neben der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. Alle drei Insassen wurden nach Kenntnis der Polizei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt. Die Landesstraße musste für Bergungsmaßnahmen kurzzeitig gesperrt werden.

    300 Meter Erdkabel entwendet Bad Bederkesa. Im Zeitraum zwischen dem 08.04. und dem 14.04.08 entwendeten noch unbekannte Diebe aus einem Waldstück etwa 300 Meter Kupferkabel, das auf dem Boden neben der Streckenführung der Museumsbahn ausgelegt gewesen ist. Das entwendete Kabel, das mit einer schwarzen Gummiummantelung versehen ist, wiegt etwa 500 Kilo. Der Zeitwert wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die im Waldgebiet Knüppelholt Personen oder Fahrzeuge beim Abtransport des Kabels gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    Schlägerei am Rande einer Musikveranstaltung - Polizei sucht Zeugen Elsfleth (LK Wesermarsch). Noch etwas unübersichtlich stellt sich derzeit eine der Polizei gemeldete Schlägerei zum Ende der "Elsflether Oldienight" am Sonntagmorgen, gegen 3:20 Uhr, dar. Als die Ordnungshüter bei der Stadthalle eintrafen, waren die Auseinandersetzungen bereits beendet. Zwei leichtverletzte Personen gaben sich zu erkennen, eine Frau musste im Krankenhaus Brake aufgrund einer Schulterprellung untersucht werden. Sie war als völlig Unbeteiligte zwischen zwei streitende Gruppen geraten und hatte offenkundig ein paar Schläge abbekommen. Ansonsten war es glücklicherweise nicht zu massiveren Verletzungen gekommen. Durch die Polizei wurden zwar verschiedene Personalien notiert und Befragungen vorgenommen, jedoch widersprechen sich die Angaben. Zeugen, die den Ablauf beobachtet haben und noch nicht polizeilich befragt worden sind, werden gebeten, sich mit der Polizei in Elsfleth unter 04404-2263 in Verbindung zu setzen.

    Flaggen geklaut Rodenkirchen. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum vergangenen Sonntag Flaggen entwendet und Lampen beschädigt und damit einen Schaden von einigen hundert Euro hinterlassen. In Abserdeich entwendeten sie eine Piratenflagge und rissen vier Solarlampen aus dem Erdreich. In der Möwenstraße wurde eine "Werder"-Fahne. Zeugen, die etwaige Angaben zu den Taten machen können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham oder Rodenkirchen.

    Durch Feuer gelagerte Dachpfannen beschädigt Diekmannshausen. Durch unbekannte Täter wurden am Samstagabend, zwischen 20 und 20:30 Uhr, Holzpaletten mit Dachpfannen beschädigt, die sich auf dem Betriebsgelände eines  Baustoffhandels an der Bundesstraße befanden. Die Täter legten unterhalb der Paletten ein Feuer, welches aber gelöscht werden konnte. Der Schaden beläuft sich dennoch auf ca. 1.500 Euro. Zeugen, die etwaige Angaben zu Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Nordenham oder Rodenkirchen zu melden.

    Umkleidekabinen beschädigt Burhave. Unbekannte Täter beschädigten am vergangenen Wochenende auf dem ehemaligen Strandbadgelände am Deich mehrere Umkleidekabinen, indem sie die hölzernen Türen eintraten. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist hier noch unklar. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Nordenham oder Rodenkirchen entgegen.

    Polizei sucht Astra-Fahrer als Zeugen (CUX-F) Cuxhaven. Am Samstag, den 12.04.2008, befuhren gegen 20.40 Uhr zwei Personen, jeweils auf so genannten "Pocketbikes", die Weichselstraße im Stadtteil Süder-Westerwisch. Beide Personen entzogen sich auf ihren "Pocketbikes" einer Polizeikontrolle zunächst durch Flucht über Grünflächen und Parkplätze im Bereich der Warthe- sowie Küddowstraße. In der Küddowstraße befand sich am Fahrbahnrand eine Gruppe von etwa zehn Jugendlichen und Kindern. Eines der Mädchen aus dieser Gruppe wollte die Küddowstraße überqueren und wäre dabei beinahe von einem dieser flüchtigen "Pocketbike-Fahrer" angefahren worden. Nur durch einen Sprung zurück zum Fahrbahnrand konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Durch die Polizei konnte ein "Pocketbike-Fahrer" gestellt, sowie von der zweiten flüchtigen Person das "Pocketbike" und der Helm beschlagnahmt werden (wir berichteten). Die Polizei wendet sich nun insbesondere an den Fahrer eines silber-grauen Pkw Opel Astra mit dem Teilkennzeichen" CUX-F" - Nähres nicht bekannt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei soll der Fahrer des Opel Astra durch starkes Abbremsen einen Zusammenstoß mit einem der Pocketfahrer im Bereich der Sudetenlandstr. verhindert haben. Der Fahrer dieses Pkw und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Cuxhaven zu melden (Tel.: 04721 / 5730).

    Diesel-Kraftstoff abgepumpt Cuxhaven. Noch unbekannte Täter entwendeten ca. 170 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines Lkw, der in der Alte Industriestraße abgestellt gewesen ist. Vermutlich wurde hierzu die Batterie eines weiteren Lkw für eine Pumpe angezapft. >Die Tat ereignete sich am vergangenen Wochenende.

    Geräte von Baustelle entwendet Cuxhaven. Am vergangenen Wochenende stahlen bislang unbekannte Täter von einem Baustellengelände in der Abschnede (Ecke Querspange) einen Vibrationsstampfer und eine Motorflex. Der Gesamtschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

    Unbekannter beschädigt diverse Pkw Cuxhaven. Aktuell verzeichnet die Polizei im Stadtgebiet Cuxhaven eine Häufung von Sachbeschädigungen an Pkw. Insbesondere im Stadtgebiet traten ein oder mehrere bislang unbekannte Personen von parkenden Autos die Außenspiegel ab. Vereinzelt wurde auch Lack zerkratzt. Bislang waren die offenkundigen Tatorte schwerpunktmäßig im Bereich Bernhardstraße und Strichweg. Es gab vor Kurzem jedoch auch Vorfälle in der Mozartstraße, der Marienstraße, im Kreuzweg und im Grünen Weg. Betroffen sind mehr als zwanzig Pkw. Darin sind noch nicht die Fälle aus der Tatnacht von Montag auf Dienstag enthalten. Unbekannte zerstachen diverse Reifen abgestellter Pkw im Musikerviertel und umzu. Zeugen, die verdächtige Personen beobachten oder nachts auffällige Geräusche wahrnehmen, sollten sich unverzüglich bei der Polizei melden. Die Schadenhöhe ist noch nicht bekannt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: