Kreisfeuerwehrverband Segeberg

FW-SE: Schwerer LKW Unfall verlief glimpflich

Bad Segeberg/B 432 Rohlstorf (ots) - Um 09:30 Uhr alarmierte die Leitstelle Holstein neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Bad Segeberg und Rohlstorf zu einem schweren Verkehrunfall auf der B 432 Höhe der Abfahrt Warder.

Ein LKW-Gespann fuhr in Richtung Bad Segeberg und kam kurz vor der Abfahrt Warder aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, wobei der LKW umkippte und der Anhänger schräg zum Stehen kam und drohte umzukippen.

Der Rettungsdienst konnte den Fahrer über die nach oben stehende Beifahrertür abretten und im Rettungswagen versorgen. Vorsorglich kam er ins Krankenhaus.

Die Polizei richtete zusammen mit der Feuerwehr eine Umleitung ein und sperrte die B 432 während der Bergungsarbeiten voll.

Die Feuerwehr kontrollierte den LKW, ob Betriebsstoffe auslaufen oder der Tank beschädigt ist. Da dieses nicht der Fall war, wurde zur weiteren Bergung eine Spezialfirma beauftragt. Die Bergungsarbeiten werden sich voraussichtlich bis auf die Nachmittagsstunden hinziehen.

Die Feuerwehr Rohlstorf verbleibt an der Einsatzstelle um weiter zu unterstützen. Die Bad Segeberger Kräfte konnten wieder einrücken.

Zur Unfallursache und Verletzungen des Fahrers können keine Angaben gemacht werden.

eingesetzte Kräfte:

FF Bad Segeberg:

4 Fahrzeuge

17 Mann

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg
Einsatzleiter vom Dienst
Mark Zielinski
Telefon: +49 (152) 21797265
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-badsegeberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: