Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 7: Vier Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Hannover (ots) - Bei einem Auffahrunfall zwischen einem BMW und einem Ford Mondeo zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Berkhof (Wedemark) haben sich heute Mittag gegen 11:55 Uhr vier Insassen leichte Verletzungen zugezogen. In Fahrtrichtung Hamburg hat es erhebliche Verkehrsbehinderungen gegeben.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren beide Fahrzeuge auf dem Überholfahrstreifen in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs gewesen.

Kurz vor dem Parkplatz Bummelskampe musste der vorausfahrende BMW (Fahrerin: 68, Mitfahrerin sieben Jahre alt) aufgrund eines beginnenden Staus abbremsen.

Dieses übersah offenbar der 44 Jahre alte Fahrer des Ford Mondeo (Beifahrerin 43, Mitfahrer 13, Mitfahrerin neuen Jahre alt) und fuhr auf den BMW auf.

Bei dem Unfall zogen sich sowohl die Beifahrerin als auch die beiden Kinder auf dem Rücksitz des Ford sowie die Siebenjährige im BMW leichte Verletzungen zu. Alle kamen mit Rettungswagen zur Behandlung in Krankenhäuser.

Vorsorglich war auch ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle gelandet. Aus diesem Grund musste die BAB 7 in Richtung Norden kurzfristig voll gesperrt werden. Im Anschluss wurde der Verkehr bis etwa 13:50 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu 13 Kilometern.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 35 000 Euro./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: