Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fahrradpolizisten nehmen mutmaßliche Drogendealer fest

Hannover (ots) - Eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Ost hat gestern, 28.06.2016, im hannoverschen Stadtteil List zwei 26 Jahre alte Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Bei Durchsuchungen sind knapp 200 Gramm Marihuana, eine geringe Menge Kokain sowie rund 7 000 Euro beschlagnahmt worden.

Gegen 17:15 Uhr kontrollierten die Polizisten auf der Schützenstraße einen mit zwei Männern besetzten Opel Vectra. Nachdem der 26-jährige Fahrer sein Fenster geöffnet hatte, strömte den Beamten ein so starker Marihuanageruch entgegen, dass sie sowohl beide PKW-Insassen als auch das Fahrzeug durchsuchten.

Neben etwa 90 Gramm des Cannabisprodukts fanden sie eine geringe Menge Kokain sowie gut 7 000 Euro auf. Im Anschluss an die vorläufige Festnahme der beiden aus Hannover stammenden Männer durchsuchten die Polizisten auf Beschluss des Amtsgerichts deren Wohnungen und stellten im Rahmen dessen weitere gut 100 Gramm Marihuana sicher.

Gegen die Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Drogen in nicht geringer Menge ermittelt. Der Fahrer muss sich zudem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.

Beide wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. /zim, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: