Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bemerode: 22-Jähriger lebensbedrohlich verletzt

Hannover (ots) - Heute Nachmittag, gegen 16:50 Uhr, ist ein Mann in der U-Bahnstation Brabeckstraße vor eine einfahrende Stadtbahn gestürzt und hat sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen. Nach jetzigem Stand geht die Polizei von einem versuchten Suizid aus.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der 22-Jährige im Wartebereich der Linie 6 in Fahrtrichtung Messe gestanden und sich, als die Stadtbahn in die Station einfuhr, vor den Triebwagen gestürzt. Der hierdurch lebensbedrohlich Verletzte wurde von der Feuerwehr gerettet und anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Aufgrund der sich anschließenden Ermittlungen geht die Polizei von einem versuchten Suizid aus.

Der Bahnfahrer wurde vor Ort durch einen Notfallseelsorger betreut. Eine Zeugin des Vorfalls erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung einem Krankenhaus zugeführt.

An der Stadtbahn entstand ein Schaden von geschätzt 2 000 Euro. Die betroffene Station war während der Sachverhaltsaufnahme bis etwa 18:05 Uhr gesperrt. /zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: