Polizeidirektion Hannover

POL-H: 13 Leichtverletzte bei Unfall auf Bundesautobahn (BAB) 2

Hannover (ots) - Bei einem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen sind gestern Abend gegen 19:15 Uhr auf der BAB 2 kurz hinter dem Autobahnkreuz Hannover-Buchholz - Fahrtrichtung Dortmund - 13 Personen leicht verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein VW-Tiguan vom linken auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt und stieß dort mit einem VW-Touran zusammen. Aufgrund des Unfalles bremsten ein auf dem mittleren Fahrstreifen nachfolgender Peugeot 206 sowie ein Opel Zafira stark ab. Hierbei kam der Peugeot ins Schleudern, kollidierte mit dem Zafira und schleuderte anschließend gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden LKW. Bei dem Unfall wurden 13 Personen (drei Kinder im Alter von 9, 10 und 13 Jahren, ein Jugendlicher (16) sowie neun Erwachsene (18 bis 47 Jahre alt)) leicht verletzt und kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. Die BAB 2 war in Richtung Dortmund bis etwa 23:30 Uhr voll gesperrt - es kam zu Behinderungen. Den entstandenen Schaden an den beteiligten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 50 000 Euro./ schie, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: