Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei nimmt entwichenen Strafgefangenen fest

Hannover (ots) - Die Polizei in Seelze hat am Dienstagmorgen, 16.12.2014, einen 30-Jährigen festgenommen. Der Mann war nach einem Urlaub nicht in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Höfelhof in Nordrhein-Westfalen (NRW) zurückgekehrt.

Die Beamten hatten gestern Morgen einen Zeugenhinweis auf den entwichenen Strafgefangenen, der wegen gewerbsmäßigen Betruges eine Freiheitsstrafe in der JVA Höfelhof verbüßt, bekommen. Im Rahmen der sich anschließenden Überprüfungen konnten sie den Gesuchten, der am 07.11.2014 nach einem Hafturlaub nicht in die Vollzugsanstalt zurückgekehrt war, gegen 07:30 Uhr in einer Seelzer Wohnung festnehmen. In diesem Zusammenhang stellten die Polizisten einen in Hamm unterschlagenen Volvo sicher, der mit in Borken (beides in NRW) gestohlenen Kennzeichen bestückt war. Weiterführende Ermittlungen ergaben, dass der 30-Jährige, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, zunächst in Borken einen VW T5 entwendet hatte, bevor er auf den Volvo umgestiegen war. Darüber hinaus steht der 30 Jahre alte Mann im Verdacht, am 17.11.2014 in Bückeburg einen Tankbetrug begangen zu haben. Des Weiteren kommt er für weitere Betrugs- und Unterschlagungsdelikte in der Region Hannover in Betracht, in allen Fällen trat er unter falschem Namen auf. Der 30-Jährige befindet sich seit gestern wieder in Haft. Die Ermittlungen dauern an. /st, tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: