Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Fußgänger stirbt nach Unfall auf der Bundesautobahn (BAB) 7

Hannover (ots) - Heute Nacht, gegen 02:45 Uhr, ist ein 52-jähriger Fußgänger an der BAB 7 Richtung Hamburg, in Höhe der Ausfahrt zur BAB 37, von einem Kleinlaster erfasst worden. Der 52-Jährige ist heute Morgen infolge der erlittenen Verletzungen in einer Klinik verstorben.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 56-Jähriger mit seinem LKW (7,5 Tonnen) auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Hamburg unterwegs gewesen. In Höhe der Ausfahrt zur BAB 37 wechselte er auf den Verzögerungsstreifen, um in Richtung Celle abzufahren. Hierbei erfasste er den 52-Jährigen Hannoveraner, der zu Fuß in gleicher Richtung auf dem Verzögerungsstreifen ging. Der Fußgänger wurde zu Boden geschleudert, ein Rettungswagen brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Dort verstarb er in den frühen Morgenstunden infolge der erlittenen Unfallverletzungen. Warum der 52-Jährige auf der BAB zu Fuß unterwegs war, ist derzeit unklar. Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: